Art Galerie Nolden/H – Paris

Your Art Shop. Von Picasso bis Gerhard Richter

BETTINA RHEIMS – Female Trouble

Posted on | | Kommentare deaktiviert

Image221 BETTINA RHEIMS   Female TroubleBettina Rheims: “Le Festin d’Herode II”, 1997, Frabfototgrafie, lim. Auflage 7 Exemplare, Format: 158 x 129 cm. Aktuelle Preisliste für Werke von Bettina Rheims – KLICKEN SIE HIER: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

In den frühen Neunziger Jahren ist Bettina Rheims mit Bildern voller Glamour und unterkühlter Erotik berühmt geworden. Danach klopften Magazine wie “Paris Match”, “Vogue” oder der “Stern” bei ihr an. Die Französin hat Jacques Chirac fotografiert und Nicolas Sarkozy. Und Jesus: Sie ließ Szenen aus dem Leben Christi von halbnackten Models nachstellen und sorgte so für einen Skandal.

Sehen Sie hier mehr Fotos von Bettina Rheimsklicken Sie hier!

share save 171 16 BETTINA RHEIMS   Female Trouble

Thomas Ruff – Fotos für eine neue Zeit

Posted on | | Kommentare deaktiviert

thomas ruff nudes e1397648959464 Thomas Ruff   Fotos für eine neue ZeitThomas Ruff: “Nudes KU 12″, 2001, C – print, signiert, lim. Auflage 5 Exemplare, 129,2 x  100,4 x 4,6 cm. Fordern Sie hier unsere aktuelle Preisliste mit Werken von Thomas Ruff an – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Er kann Fotos auch ohne Kamera schiessen, und mit seinem neuesten Projekt “Photogramme”, überführt er diese Form der Fotografie mit Hilfe einer eigens für ihn entwickleten 3-D Digital-Software Umgebung in eine neue Dimnesion und Grösse. Ruff ist der aufregenste Fotokünstler der “Düsseldorfer Schule” um Andreas Gursky, Thomas Struth und Candida Höfer u.a. Mit seinen Arbeiten widmet er sich nicht mehr den traditionellen Kunstaufträgen Schönheit und Wahrheit. In Ruffs Konzentration auf Wahrnehmung spiegelt sich vielmehr eine (kunst-) historische Entzauberung wieder. Sie macht Thomas Ruff zum illusionslosen Zeitgenossen unserer heutigen Situation. Damit stellt er sich an das jüngste Ende einer Linie von Künstlern wie Marcel Duchamp, Andy Warhol oder Gerhard Richter, in deren Werk Indifferenz und produktive Unvoreingenommenheit Vorrang haben. Wir zeigen Ihnen hier die Entwicklung von Thomas Ruff von seinen Anfängen bis zur Gegenwart mit speziellen Angeboten für Sie.

Klicken Sie hier in die Ausstellung mit Werken von Thomas Ruff – klicken Sie hier!

share save 171 16 Thomas Ruff   Fotos für eine neue Zeit

Gerhard Richter – Liebespaar im Wald

Posted on | | Kommentare deaktiviert

gerhard richter e1380804707463 Gerhard Richter   Liebespaar im WaldGerhard Richter: “Liebespaar im Wald”, 1995, Offsetlithografie für ‚The Israel Museum, Jerusalem, Israel‘, zur Ausstellung: Gerhard Richter – Paintings vom 19. Sept.  – 3. Dez. 1995, nach dem gleichnamigen Ölgemälde von 1966, Catalogue Raisonné: 122, von Gerhard Richter vorne rechts handsigniertes Exemplar, Blattformat:  68 x 72 cm, im Alurahmen mit Passepartout, Gesamtformat: 89 x 79 cm. Preis auf Anfrage: Klicken Sie dazu hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Für Gerhard Richter stellte sich in den 1960er Jahren die Frage, wie in einer künstlerischen Konkurrenzsituation angesichts der millionenfachen Medienbilder, Malerei überhaupt noch möglich ist? In dieser Zeit, als die Malerei als zeitgemäßes Medium zum ersten Mal abgeschrieben wurde. Als Künstler wie Andy Warhol – spielerisch, publikumswirksam und erfolgreich – mit den Möglichkeiten moderner Massenmedien experimentierten. Richter nahm diese Herausforderung an, indem er an der traditionellen Malerei mit Ölfarbe auf Leinwand festhielt, diese Malerei aber mit den Eigenschaften des konkurrierenden Mediums der Fotografie ausstattete. Richter misstraute der Fotografie – also übermalte er sie. Er ist der Überzeugung, dass scheitern muss, wer die Wirklichkeit abzubilden versucht – deshalb verwendet er Fotos nur als Vorlage, um daraus eine eigene Wirklichkeit zu schaffen. Für Richter konnte Malerei nur dann weiterhin ihre Bedeutung bewahren, wenn sie sich den veränderten Bedingungen des neuen Medienzeitalters anpasste. Diesen scheinbaren Widerspruch einer Malerei, die selbst Fotografie sein will, hat Gerhard Richter in einem Interview mit Rolf Schön 1972 so aufgelöst: „Es geht mir ja nicht darum, ein Foto zu imitieren, ich will ein Foto machen. Und wenn ich mich darüber hinwegsetze, dass man unter Fotografie ein Stück belichtetes Papier versteht, dann mache ich Fotos mit anderen Mitteln, nicht Bilder, die was von einem Foto haben.“ Als solcherart definierte Fotografien – und damit losgelöst aus den Traditionen der eigenen Gattung – hat die Malerei im Werk von Gerhard Richter überleben können.

Klicken Sie hier und sehen Sie unser Angebot an signierten und nicht signierten Werken des Künstlers

share save 171 16 Gerhard Richter   Liebespaar im Wald

Andreas Gursky – Boxenstopp

Posted on | | Kommentare deaktiviert

03 Jan. 29 Andreas Gursky   BoxenstoppAndreas Gursky: “Formula 1, Boxenstopp 1″, (Abb. Ausschnitt) Offsetdruck des Original C- Prints aus der gleichnamigen Serie mit vier breitformatigen Laser-Prints von 2007, anlässlich seiner Ausstellung 2007 in New York. Produziert in enger Zusammenarbeit mit Andreas Gursky, Foto Copyright © Art Galerie Nolden/H – Paris, gedruckt auf schwerem Offsetpapier im Format: 40 x 120 cm. Literatur: Thomas Weski, Don deLilo: Andreas Gursky, 2007. Preis auf Anfrage hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris  

Vollansicht des Drucks: Klicken Sie in das Bild!

Andreas Gursky zählt heute zu den international gefeierten zeitgenössischen Künstlern. Mit seinen seit 1991 auch digital bearbeiteten Bildern geht er an die Grenzen des Mediums – ohne sie wirklich zu überschreiten. Gurskys fotografische Weltsicht ist aus vielen Blicken aus der Realität zusammengesetzt, diese mögen bearbeitet worden sein, aber er nimmt – ganz Becher-Schüler – das Dokumentarische als Ausgangspunkt. Wenn er einen Billig-Markt in den USA fotografiert, in dem jede Ware nicht mehr als 99 Cent kostet, dann schafft er eine treffende Metapher der Konsumgesellschaft. Dass das Bild für 2,9 Millionen US Dollar, 2007 bei Sotheby’s New York verkauft wurde, ist dann nur noch eine Ironie der Geschichte und wiederum eine Metapher für die Welt des Kunstmarktes.

Weitere Angebote zu Andreas Gursky - klicken Sie hier!

share save 171 16 Andreas Gursky   Boxenstopp

ARAKI – schockierend und geheimnisvoll zärtlich

Posted on | | Kommentare deaktiviert


05 Feb. 27 e1361973482114 ARAKI   schockierend und geheimnisvoll zärtlich
Nobuyoshi Araki: “67 Shooting Back (No. 117)”, 2007, C- print, Format: 125.7  x  100.3 cm, signiert. Copyright  © Nobuyoshi Araki. Unsere aktuelle Preisliste für Werke von Nobuyoshi Araki hier anfordern, klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

In seiner Heimat wird er vergöttert: Japanische Frauen stehen Schlange, um sich von ihm fotografieren zu lassen. Nobuyoshi Araki ist ein Meister der Aktfotografie – selbst ist er schüchtern. Nobuyoshi Araki wurde 1940 als Sohn eines Schuhverkäufers in Tokio geboren. Er studierte Fotografie an der Chiba Universität Tokio, arbeite dann in der Werbung. Der Bewunderer von Henri Cartier-Bresson und Jean-Luc Godard begann 1964 seine Karriere mit Bildern von Kindern in Tokio, poetischen Stilleben, erotische Blumenaufnahmen und der Dokumentation seiner Hochzeitsreise. Mit Mapplethorpe wurde das Werk ARAKI’s verglichen, mit Félicien Rops oder Hans Bellmers Fetisch-Puppen der dreißiger Jahre. Nan Goldin arbeitete mit ihm, Björk widmete ihm ein Manifest, worin sie ihn zärtlich “Emotionsterrorist” nannte; in den Neunzigern stellte er erfolgreich quer durch die westliche Welt aus; seine Bekanntschaft mit staatlicher Zensur umfasst fast jede Form behördlicher Sabotage. Sie dauert bis heute.

Sehen und lesen Sie mehr über Nobuyoshi Araki - klicken Sie hier!

 

share save 171 16 ARAKI   schockierend und geheimnisvoll zärtlich

bernd und hilla becher – Der diskrete Charme der Industrie

Posted on | | Kommentare deaktiviert

37 Oct. 16 bernd und hilla becher   Der diskrete Charme der IndustrieBernd & Hilla Becher: Aus „Zwei Fördertürme, 1967″, (Druck 2004), zwei Pigmentdrucke auf Photorag Papier, signiert mit Bleistift auf der Rückseite von Bernd Becher und Hilla Becher, lim. Auflage 60 Exemplare, Blattformat je: 74 x 60 cm. Fordern Sie hier das Komplett-Angebot, sowie unsere aktuelle Preisliste zu Werken von Bernd & Hilla Becher an – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Sind Bernd and Hilla Becher’s Fotografien reine Dokumentation von Industriebauwerken, die – vom Verschwinden bedroht – in ihrer gleichsam magischen Dingpräsenz im Zentrum der Aufnahmen stehen? Oder handelt es sich um Concept Art, Minimal Art, serielle Kunst mit „anonymen Skulpturen“? Seit 1959 arbeiteten Bernd und Hilla Becher an der systematischen Erfassung von Industriebauten des 19. und 20. Jahrhunderts, die sie nach strengen formalen Kriterien fotografierten und als Tableaus zu vergleichenden Typologien zusammenstellen. Dazu gehören Förder- und Wassertürme, Hochöfen, Gasometer, Silos, Fabrikhallen, Zechenanlagen, Zement- und Kalkwerke oder auch die industriell vorgefertigten Siegerländer Fachwerkhäuser. Die Fotografien stehen in der Tradition naturwissen- schaftlicher Bildatlanten des 19. Jahrhunderts, der typologischen Bildserien August Sanders und der Industriefotografie der Neuen Sachlichkeit. Bernd und Hilla Becher jedoch diente die fotografische Dokumentation auch zur Darstellung einer konzeptuellen künstlerischen Auffassung.

Klicken Sie hier in unsere Bernd und Hilla Becher Ausstellung mit aktuellen Verkaufsangeboten!

share save 171 16 bernd und hilla becher   Der diskrete Charme der Industrie

Tom Wesselmann und seine “Great American Nudes”

Posted on | | Kommentare deaktiviert

tom wesselmann 32 years old on the beach e1269513860321 Tom Wesselmann und seine Great American NudesTom Wesselmann: “32 years old on the beach”, 1997. Öl auf Leinwand, Format: 122 x 165 cm. Fordern Sie hier unsere aktuelle Preisliste mit Werken von Tom Wesselmann an – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Tom Wesselmann erhob die banalen Dinge des modernen Alltags zu Kunstwerken, indem er die Sujets der populären Massenkultur, der Boulevardpresse, der Werbung, der Hochglanzmagazine, des Kinos und der Produktgestaltung zitierte. Ein zentrales Motiv in der amerikanischen Pop Art ist die Darstellung der Frau, inspiriert von den Pin-ups der fünfziger und den neu aufkommenden Playboy-Girls der sechziger Jahre. Wesselmann wählte stets triviale Motive, deren Monumentalisierung und gleichzeitige  Reduzierung zu Stereotypen die sexuelle Emblematik in leuchtenden Farben herausstellt. Dadurch erzielte er eine deutliche und unmittelbare Erotik, die ihn unvergleichbar machten……

Klicken Sie hier in unsere Tom Wesselmann Ausstellung: “Great American Nude” mit ganz besonderen Angeboten!

share save 171 16 Tom Wesselmann und seine Great American Nudes

Candida Höfer – poetische Schönheit des Alltäglichen

Posted on | | Kommentare deaktiviert

Image5 Candida Höfer   poetische Schönheit des AlltäglichenCandida Höfer: Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar II, 2004 – (©) VG Bild-Kunst, Bonn 2009.

“Ich fotografiere in öffentlichen und halböffentlichen Räumen aus unterschied- lichen Epochen. Es sind Räume, die für alle zugänglich sind. Es sind Plätze der Begegnung, der Kommunikation, des Wissens, der Entspannung der Erholung…Alle Räume haben eine Aufgabe und auch die Dinge in den Räumen haben zumeist eine Aufgabe”. (Aus Candida Höfer, Orte Jahre. Hrsg. Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur, Köln, 1999). Fordern Sie hier unsere aktuelle Preisliste mit Werken von Candida Höfer an – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Klicken Sie hier in unsere Candida Höfer Ausstellung!

share save 171 16 Candida Höfer   poetische Schönheit des Alltäglichen

Jeff Wall – schonungslose Behutsamkeit

Posted on | | Kommentare deaktiviert

Image24 e1296036376951 Jeff Wall   schonungslose Behutsamkeit
Jeff Wall: “Milk”, 1984, Transparency in lightbox, © 2006 Jeff Wall

Fordern Sie hier unsere aktuelle Preisliste mit Werken von Jeff Wall an – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

___________________________
Nachgestellte Wirklichkeit, wiedergegebene Realität, Theater und Reportage gehen in den Bildern von Jeff Wall fließend ineinander über. Inszenierung, Montage und Dokumentation bestimmen seine fotografische Pra Wall sieht sich, in Anlehnung an Charles Baudelaire, als einen „ Maler des modernen Lebens”. Er greift auf die Methoden und den Bildfundus der Fotografie, des Films und der (vor-)modernen Kunst zurück, um auf dem „krummen Pfad” (The Crooked Path, 1991) der Genre-, Landschafts-, Porträt- und Historienmalerei seine Fiktion des modernen, meist urbanen Lebens zu schildern. Kulisse gesucht und an ihr gearbeitet. Einige Bilder werden nachträglich mit dem Computer bearbeitet, manipuliert. J.Wall wird zum Medienkünstler. 

Klicken Sie hier in unser Ausstellung!

share save 171 16 Jeff Wall   schonungslose Behutsamkeit

Alex Prager – “State of the Art Photography”

Posted on | | Kommentare deaktiviert

Image353 e1290532839315 Alex Prager   State of the Art Photography

Alex Prager: “Eva”, aus der Serie Weekend,  2008, C – Print, Format: 121 x 250 cm sowie kleinere Formate, limitierte Edition 5 Exemplare, signiert, datiert, nummeriert. Copyright © alex prager.

Fordern Sie hier unsere aktuelle Preisliste mit Werken von Alex Prgaer an – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Unter dem Titel “State of the Art Photography” stellte das NRW-Forum, Düsseldorf, im Februar dieses Jahres  41 internationale Fotografen vor. Das Kriterium bei der Auswahl war: Welcher Künstler bestimmt in den kommenden Jahren maßgeblich die Fotokunst mit? Wir zeigen Künstler, die in der Ausstellung zu sehen sind und deren Werke können Sie bei uns erwerben. Zum Beispiel dieses Bild oben. Es stammt aus der Serie “Week-End” (2009) von Alex Prager. Prager, vom  MoMa New York in “New Photography 2010″ ausgewählt ist eine Fotografin und Filmemacherin aus Los Angeles. Ihre Bilder umkreisen dramatische Momente, in denen sich alles um Angst, Vereinsamung, Verlangen aber immer wieder auch um Lust dreht. Über ihre Arbeit sagt sie, sie dokumentiere eine Welt, die gleichzeitig existiert und nicht existiert. Die Grenzen zwischen Fantasie und Wirklichkeit verschwimmen, Illusionen werden greifbarer als die Realität.

Erfahren Sie hier mehr – klicken Sie in unsere Alex Prager Ausstellung!

share save 171 16 Alex Prager   State of the Art Photography

Sigmar Polke – Rasterfahndung nach Höheren Wesen

Posted on | | Kommentare deaktiviert

Image29 Sigmar Polke   Rasterfahndung nach Höheren Wesen

Sigmar Polke: Ohne Titel, 1973, Gouache auf Papier, 69,5 x 99,5 cm. Kunstmuseum Bern, Sammlung Toni Gerber, Bern. © 2010,  ProLitteris, Zürich. Signierte Werke von Sigmar Polke können Sie bei uns bestellen:  Klicken Sie hier für die aktuelle Preisliste Sigmar Polke: Anfragen an Art Galerie Nolden/H Paris.

Was trieb Sigmar Polke, dieser Proteus der zeitgenössischen Malerei, nicht alles mit einem Bild. Er arbeitete mit Rastern und deutet Flecken, er verwendete bedruckte Stoffe und nutzte allerlei Muster, er machte das Bild zum Objekt und setzte ihm chemisch oder alchemistisch zu, er malte und sprühte, schüttete und agierte auf großen und kleinen, blickdichten und transparenten Leinwänden. Er startete seine eigene Rasterfahndung und liess sich von Höheren Wesen befehlen, er machte aus Gummibändern, die er über ins Bild geschlagene Nägel spannte, einen Dürer-Hasen und durchstöberte das deutsche Wohnzimmer ebenso, wie er auf der Suche nach Motiven ganze Bibliotheken durchwühlte……

Klicken Sie hier in unsere Sigmar Polke Ausstellung!

share save 171 16 Sigmar Polke   Rasterfahndung nach Höheren Wesen

Thomas Struth – Visionen der Wirklichkeit

Posted on | | Kommentare deaktiviert

32 Aug. 31 e1314784394660 Thomas Struth   Visionen der WirklichkeitThomas Struth: “Pergamon Museum II, Berlin”, 2001, C – print, Format: 187.60 x 245,7 cm. Copyright © Thomas Struth

Thomas Struth’s Werk zeichnet sich vor allem durch seine Weigerung aus, dem Spektakulären zu frönen. Es ist nichts Ungewöhnliches in der Art, wie er seine Aufnahmen macht. Der Künstler fokusiert sich nicht auf irgendeine Vision in seinen Fotografien, alles ist scharf, nichts ist verschwommen. Dies führt zu einem besonders ausgeprägten neutralen Effekt in seinen Bildern, denen jede Form der Rhetorik fehlt. In einem frühen Interview noch als Student an der Akademie in Düsseldorf sagte Struth einmal: “Fotografien, die mich beeindrucken tragen keinerlei persönliche Handschrift“. Struth ist nicht auf der Suche nach Ästhetik. Gestaltung und Zusammensetzung in seinen Fotografien führen nie den Blick auf formale oder materielle Motive. Es ist eine Reaktion auf den Kontext der allgemeinen Entwertung und den Verlust der Bedeutung der Fotografie, mit der Struth seine Aufnahmen macht. In einer Strenge, die er von seinen Lehrmeistern Bernd und Hilla Becher übernommen hat. Er will diese negative Erscheinung aber nicht verstärken sondern er versucht weiter, die künstlerischen Möglichkeiten des Mediums auszuleuchten. Sein Werk ist eine sensible Vision der Wirklichkeit, ohne künstliche Techniken, diese würden die Zuschauer nur von der wirklichen Bedeutung, die das Foto kommunizieren will, ablenken. Die scheinbare Einfachheit seines Ansatzes basiert auf einer ausgewogenen Kombination von analytischer Kraft und visuellem Einblick.

Klicken Sie hier in unsere neue Thomas Struth – Ausstellung!

share save 171 16 Thomas Struth   Visionen der Wirklichkeit

Georg Baselitz – Druckgrafiken und Radierungen – signiert

Posted on | | Kommentare deaktiviert

Georg Baselitz Georg Baselitz   Druckgrafiken und Radierungen   signiertGeorg Baselitz: “Sieben mal Paula”, 1978 – 88, hochwertiger Kunstdruck nach dem gleichnamigen Ölgemälde, handsigniert vorne, Blattformat: 66 x 48 cm. Preis auf Anfrage -  klicken Sie hier: Anfrage an Art Galerie Nolden/H – Paris

Georg Baselitz, geb. als Hans-Georg Kern am 23. Januar 1938, in Deutschbaselitz in Sachsen, zählt zu den wichtigsten deutschen Künstlern der Gegenwart. Schon früh entdeckte er die Druckgraphik, die ersten Radierungen entstanden im Jahr 1964. Fortan experimentierte er mit den verschiedensten Techniken wie der Kaltnadelradierung, der Aquatinta, später mit Holz- und Linolschnitt, lotete die spezifischen Bedingungen dieser künstlerischen Ausdrucksformen aus und entwickelte ein ganz eigenständiges Werk auf Papier, den für Baselitz so wesentlichen Schaffensbereich.

Sehen Sie hier unsere aktuellen Angebote – Klicken Sie hier!

share save 171 16 Georg Baselitz   Druckgrafiken und Radierungen   signiert

Elger Esser – Sehnsucht nach dem verlorenen Ort

Posted on | | Kommentare deaktiviert

Elger Esser France1 e1279875708121 Elger Esser   Sehnsucht nach dem verlorenen Ort

Elger Esser:” Tornay I, France”, 1997, C- Print, Copyright © Elger Esser

Er gehörte zu den letzten Becher-Schülern an der Kunstakademie Düsseldorf. Die Fotografien von Elger Esser, (*1967) scheinen einer längst vergangenen Welt zu entstammen, traumhaft und sehnsüchtig bewegen sie sich zwischen Realität und Illusion. Sie wirken wie ein Déjà-vu, magische Bilder von Flusslandschaften, Brücken, Dörfern und Meeresküsten rufen vage Erinnerungen wach, selbst wenn man nie an einem der Aufnahmeorte gewesen ist.Wie in der Malerei löst Esser somit das Motiv von Ort und Zeit und erschafft stattdessen ein wirkungsmächtiges Sehnsuchtsbild. Selbst wenn man auf diesen Aufnahmen einzelne aktuelle Hinweise entdecken sollte – Esser würde diese Details nie retouchieren –, verlieren die Bilder durch ihre statische Erscheinung die zeitliche Bestimmbarkeit und gewinnen zugleich einen Hauch von Ewigkeit. “Mir ist wichtig, dass sich die Schönheit meiner Bilder nicht so schnell verbraucht. Ich wollte immer das Gefühl haben, die Dinge altern gut und in Würde. Dies steht auch im Gegensatz zu der stereotypen Weise, in der man heute mit Schönheit umgeht……” (Elger Esser).

Klicken Sie hier in unsere Elger Esser Ausstellung……..

share save 171 16 Elger Esser   Sehnsucht nach dem verlorenen Ort

A. R. Penck – Meister der Kürzel

Posted on | | Kommentare deaktiviert

09 Sep. 13 e1347528651558 A. R. Penck   Meister der KürzelA. R. PENCK: “Vergewaltigung”, 1993, Original- Lithographie auf Bütten, signiert, nummeriert, Format: 63,5 x 91,5 cm, limitierte Auflage 25 Exemplare. Preis auf Anfrage – klicken Sie bitte hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Wie kaum ein andere Künstler steht A. R. Penck (geb. 1939 in Dresden) für die Erneuerung der Malerei in Deutschland. Bereits in der DDR thematisiert er immer wieder die Beziehung zwischen Individuum und Gesellschaft. Nach seiner Ausbürgerung 1980 schafft er mit seinem unverwechselbaren Stil aus abstrahierten Figuren und Bildzeichen ein universales Vokabular, in dem die Erinnerung an den Beginn der Malerei in Höhlen mit der aktuellen Zeitgeschichte und der modernen Naturwissenschaft zu einer einprägsamen Bildwelt verschmilzt.

Mehr signierte Werke in unserer A. R. Penck – Ausstellung. Klicken Sie hier!

share save 171 16 A. R. Penck   Meister der Kürzel

André de Dienes – und die Schönheit des Augenblicks

Posted on | | Kommentare deaktiviert

Andre de Dienes Nude Untitled1944 e1304674660701 André de Dienes   und die Schönheit des AugenblicksAndre de Dienes: “Untitled”, 1955, Copyright © Shirley T. Ellis de Dienes

André de Dienes (* 13. Dezember 1913 in Turia (Torja), bei Târgu Secuiesc, Rumänien; † 11. April 1985 in Hollywood) war ein US-amerikanischer Fotograf rumänischer Abstammung. Ein emotionaler und leidenschaftlicher Fotograf, de Dienes Objekte fangen die Schönheit des Augenblicks ein. Sie bilden nicht immer die Wahrheit ab, sondern sind die Interpretation eines ganz besonderen Moments. Er bewies dabei eine große Geduld und retuschierte nie, denn die Wahrheit akzeptiert keine Retusche. Seine Fotos entstanden in der Zeit, in der sich die künstlerische Fotografie als eigenständige Kunstform zu etablieren begann.

Klicken Sie hier in die André de Dienes Galerie

share save 171 16 André de Dienes   und die Schönheit des Augenblicks

Letizia Battaglia – Fotografin der Mafia

Posted on | | Kommentare deaktiviert

Image191 e1275328322415 Letizia Battaglia   Fotografin der Mafia


Letizia Battaglia: “Bella”, ca. 1970.

Letizia Battaglia, in Palermo geboren, hat ihr Leben als Fotografin dem Kampf für Gerechtigkeit und Freiheit gewidmet. In ihrem leidenschaftlichen Engagement gegen die Mafia wurde die Kamera zu ihrer Waffe, ihre Bilder rüttelten auf und gaben der Mafia und den Opfern ein Gesicht……

Lesen Sie hier weiter………..


share save 171 16 Letizia Battaglia   Fotografin der Mafia

Jörg Immendorff – ‘hapmi lieb’ und Szenen aus Deutschland

Posted on | | Kommentare deaktiviert

immendorf cafe 2 e1315583049356 Jörg Immendorff   hapmi lieb und Szenen aus DeutschlandJörg Immendorff: “Cafe Deutschland II”, 1978, Öl auf Leinwand, 290 x 290 cm, Copyright Kunstmuseum Bonn

Die Welt des Jörg Immendorff: Bilder gegen die Teilung Deutschlands und die putzig-lieblichen ’’Arschgesichter’’ unter dem Motto ’’hapmi lieb’’ aus den 60er Jahren, die provokanten, plakativ-politischen Bilder aus den 70ern, die zivilisations-skeptischen Düsterkeiten aus den 80ern, die bundesrepublikanischen Caféhausszenen aus den 90ern und schließlich die ironisch-gebrochenen Collagen aus seinen letzten Lebensjahren. Jörg Immendorffs Werke suchen nach einer Einheit von Kunst und Politik, Kritik und Witz. Er gab den Maoisten, den Macho, den Altrocker – und erlebte zuletzt die dunklen Seiten des Künstlermythos.

Lesen und  sehen Sie hier weiter……

share save 171 16 Jörg Immendorff   hapmi lieb und Szenen aus Deutschland

Helmut Newton – exquisite Inszenierungen

Posted on | | Kommentare deaktiviert

09 Oct. 09 Helmut Newton   exquisite Inszenierungen

______________________________________

 

Helmut Newton: “Big Nude I, Lisa, Paris”, 1981, Gelatine Silber Abzug, signiert, betitelt und nummeriert  in Bleistift en verso, lim. Auflage 13 Exemplare. Format: 222.5 x 106.5 cm. Preis auf Anfrage - KLICKEN SIE HIER:  Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Mit seinen “Big Nudes” löste Helmut Newton in den 80er Jahren bei Feministinnen heftige Diskussionen aus. Die streng inszenierten Darstellungen wurden von Alice Schwarzer sogar als “faschistoid” bezeichnet. Und immer noch ist die Haltung heutiger Betrachter gegenüber diesen Fotos durchaus ambivalent. Der Anblick von herausfordernd posierenden Frauen, die lediglich mit hochhackigen Schuhen oder anderen Fetischen wie Pelzen, Peitschen und Ketten bekleidet sind, wird meistens als irritierend empfunden. Doch der Beitrag Helmut Newtons zur Geschichte der Fotografie des 20. Jahrhunderts besteht nicht nur in der Provokation. Newton hat die Frau so dargestellt wie sie sich im beginnenden dritten Jahrtausend darstellt: als “begehrendes Subjekt, als eine, die das Spiel eher bestimmt als sich im unterzuordnen, die liebt und begehrt, wann sie will, wen sie will und wie sie will, voller Kraft und Gesundheit, in einem Körper, den sie beherrscht, muskulös und strahlend vor Vitalität”.

 

share save 171 16 Helmut Newton   exquisite Inszenierungen

Max Ernst – Traum und Revolution

Posted on | | Kommentare deaktiviert

Image54 Max Ernst   Traum und RevolutionMax Ernst: “Die Heilige Jungfrau züchtigt das Jesuskind vor drei Zeugen: André Breton, Paul Eluard und dem Maler”, 1926, Museum Ludwig, Köln.

Gerade erst erzielte Max Ernst einen neuen Rekordpreis für ein surrealistisches Gemälde. Sein “The Stolen Mirror”, 1941 wurde am 1. November 2011 bei Christie’s in New York für 16.3 Millionen US-Dollar inkl. Aufgeld verkauft. Der Schätzpreis lag zwischen  4- 6 Millionen US- Dollar. (Erfahren Sie hier mehr). Max Ernst (1896 – 1976) war einer der führenden Künstler des Dada in Deutschland, und stieß später auch zu dem Kreis um André Breton, dem inoffiziellen Gründer der Surrealistischen Bewegung. Zu Beginn des Zweiten Weltkrieges flieht Max Ernst in die USA, zunächst nach New York und später nach Sedona in Arizona, wo er sich zeitweise niederließ. Erst 1950 kehrt er nach Deutschland zurück Hier wird erstmals wieder nach 30 Jahren seine Pionierarbeit in der Vervollkommnung von Maltechnik, Collage und Skulptur beleuchtet sowie seine Techniken in der Frottage, Grattage und nicht zuletzt der Decalcomanie.

Lesen und sehen Sie hier weiter – Klicken Sie hier!

share save 171 16 Max Ernst   Traum und Revolution

Fernando Botero – Glanz und Exzeß des spanischen Kolonialbarock

Posted on | | Kommentare deaktiviert

Fernado Botero Rosita Fernando Botero   Glanz und Exzeß des spanischen Kolonialbarock Fernando Botero: “Rosita”

Fernando Botero, bekannt für seine üppig gerundeten Figuren, die den Glanz und den Exzeß des spanischen Kolonialbarock mit dem sozialen Realismus mexikanischer Kunst kombinieren. Die humorvolle Übertreibung verhüllt den weit ernsteren Inhalt von Boteros Arbeiten, die Kolonialismus, Unterdrückung und politische Instabilität in Lateinamerika kommentieren und auch von regionalen künstlerischen Traditionen sowie der europäischen Kunstgeschichte beeinflußt sind. Was als Karikatur oder naive Folklore mißdeutet wurde, ist jedoch reine Auseinandersetzung mit Malerei und Kunstgeschichte, mit künstlerischer Transformation durch Deformation wie bei Picasso, Giacometti, Bacon u.a.

Klicken Sie hier in unsere Fernando Botero – Ausstellung!

share save 171 16 Fernando Botero   Glanz und Exzeß des spanischen Kolonialbarock

ASAKO NARAHASHI – im Meer des Unbehagens

Posted on | | Kommentare deaktiviert

Image413 e1291110444139 ASAKO NARAHASHI   im Meer des UnbehagensASAKO NARAHASHI: “Momochi”, 2003, (from the series: ‘half awake and half asleep in the water’), C-print, limit. Auflage 12 Exemplare, signiert, Format: 37,1 x 55,2 cm.  Preis auf Anfrage hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris – klicken Sie hier!

Der Ozean war stets eine Quelle der Inspiration für viele Künstler: Winslow Homer, Clifford Ross und Richard Misrach, um nur einige zu nennen. Die japanische Fotografin Asako Narahashi teilt diesen Pantheon mit ihren desorientierten Blicken auf Meereslandschaften. Narahashi taucht dazu im Ozean unter und wieder auf, und erfasst so mit ihrer wasserdichten Kamera verzerrte Perspektiven von Land und Meer. Sieht so ein Ertrinkender das letzte Mal Ufer und Oberfläche des Wassers? Oder ist es der Blickwinkel einer aquatischen Kreatur? Es ist auch diese beunruhigende Zweideutigkeit, die an Narahashi ‘s Bilder fesseln.

Sehen und lesen Sie hier weiter……

share save 171 16 ASAKO NARAHASHI   im Meer des Unbehagens

ANDY WARHOL – “EVERYONE WILL BE FAMOUS FOR 15 MINUTES”

Posted on | | Kommentare deaktiviert

10 Jul. 27 ANDY WARHOL – “EVERYONE WILL BE FAMOUS FOR 15 MINUTES” _________________________________________

Andy Warhol: “Querelle, Grey”, Hochwertiger Kunstdruck, 70 x 99 cm. Preis auf Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Andy Warhol (1928-1986) war zu Beginn der 60er Jahre gerade 32 Jahre jung. Er wurde sozusagen über Nacht der Künstlerheld der westlichen Welt. Er stand nicht nur für die Miterfindung der Pop Art, sondern für einen ganz neuen künstlerischen Lebensstil. Was vor ihm die Bohème genannt wurde, wurde unter seinem Einfluß der ’’Underground’’. Was früher ein Studio war, verwandelte er in eine ’’Factory’’, wo Malerei, Photographie, Film, Mode und Rockmusik und Kunstjournalismus nebeneinander betrieben und gleichermaßen revolutioniert wurden und wo eine schöpferische Großfamilie schöner und begabter junger Leute unter kräftiger Beimischung von Sex und Drogen an ihrer kreativen Befreiung arbeitete. Erst ein Attentat, das er nur knapp überlebte, beendete diese wilde Zeit……..

 

Klicken Sie hier in unsere Andy Warhol – Ausstellung und erfahren Sie mehr!

share save 171 16 ANDY WARHOL – “EVERYONE WILL BE FAMOUS FOR 15 MINUTES”

Cy Twombly – in memoriam

Posted on | | Kommentare deaktiviert

03 Jul. 06 Cy Twombly   in memoriamCy Twombly: “Wilder Shores of Love”, 1985, Öl, Kreide und Belistift auf Holzplatte, 140 x 120 cm, Privatsammlung

Er war einer der einflussreichsten Künstler seiner Zeit: Der US-amerikanische Maler und Bildhauer Cy Twombly, der im Juli 2011 in Rom im Alter von 83 Jahren verstarb, lebte seit 1957 in Italien.

Der 1928 in Lexington, Virginia geborene Twombly hat wie kein anderer eine sensible und lyrische Verbindung von Bild und Text erreicht. Neben Robert Rauschenberg und Jasper Johns war er der bedeutendste Vertreter einer Generation, die den Abstrakten Expressionismus ablöste. Wie seinen beiden Kollegen gelang es ihm, eine neue Ära nicht nur der amerikanischen Kunst einzuleiten und eine ganz eigene, höchst einflussreiche Bildsprache zu entwickeln. Twomblys abstrakte, großformatige Werke erzielten bei Auktionen Millionenpreise. Typisch für seine Arbeiten waren die Kombination von Mal- und Zeichentechniken, die Wiederholung von Linien in Verbindung mit graffitiartigen Elementen und Textfetzen. Ihren persönlichsten Ausdruck findet die Kunst von Cy Twombly im kleinen, intimen Format der Zeichnungen, die sein malerisches Werk von Anfang an begleitete, jede Entwicklungsphase mitgetragen und transzendiert haben. Mit einfachsten Mitteln – Bleistift oder Kugelschreiber, Ölkreiden und gewöhnlicher Wandfarbe läßt Twombly – meist in Zyklen, oft auch als Collagen – poetische und mythische Welten erstehen, die nicht nur auf dem Papier, sondern auch in den Köpfen des Betrachters ein magisches Eigenleben entwickeln.

Klicken Sie hier für lieferbare Werke des Künstlers!

share save 171 16 Cy Twombly   in memoriam

Stefanie Schneider – American Dream

Posted on | | Kommentare deaktiviert

02 Jul. 28 e1311859248636 Stefanie Schneider   American Dream

Stefanie Schneider:“Lollipop 1″ aus der Serie Beachshoot, 2005, limitierte Auflage 5 Exemplare, Analog C-Print, Hand printed by the artist on Aluminum with Matte UV Protection, 80 x 80 cm, EUR 4.800 . Bestellen Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Seit einigen Jahren schon sorgt sie mit ihren Bildern für Furore, Stefanie Schneider. Ihre Blow Ups, die sie in ihrem eigenen Labor selbst vergrößert, bewegen sich zwischen Film, Fotografie und Malerei. Surreal entrückt und irritierend wie ein Thriller von David Lynch, erinnern sie mit ihrer verblichenen Farbigkeit an die Pop-Art der 50er Jahre…..

Sehen und erfahren Sie hier mehr – Klicken Sie hier!

share save 171 16 Stefanie Schneider   American Dream

Toni Frissell – “Weeki Wachee Springs”

Posted on | | Kommentare deaktiviert

image56 e1269365331773 Toni Frissell   Weeki Wachee Springs

Toni Frissell:“Weeki Wachee Springs, Florida”

Ein Model schwimmt in den Weeki Wachee Springs in Florida. In 40 m Tiefe entspringt der kristallklare Weeki Wachee River, der bereits wenige Kilometer weiter westlich in den Golf von Mexiko mündet. Seine Quelle, die Weeki Wachee Springs, mit einem täglichen Ausstoß von 227 Mio. l Wasser (= 2800 l/ Sek.) ist jahrein, jahraus 23° C warm. Darin liess die amerikanischen Fotografin Toni Frissell (Antoinette Frissell Bacon) für Modeaufnahmen ein Modell schwimmen. Als ihr Foto dann 1947  im “Harper’s Bazaar” veröffentlicht wurde, war sie auf einen Schlag berühmt. Es gehört zu einen ihrer legendär gewordenen Aufnahmen. Doch schöne Frauen waren nicht ihr einziges Thema…..

Lesen Sie hier weiter –  klicken sie hier!

share save 171 16 Toni Frissell   Weeki Wachee Springs

Shōji Ueda – ‘less is more’

Posted on | | Kommentare deaktiviert

Image53 e1271349189401 Shōji Ueda   less is more Shoji Ueda:Vater, Mutter, die Kleinen” (Meine Familie), 1949

Shōji Ueda (1913–2000) war ein Fotograf aus Sakai-machi, Saihaku-gun in der Präfektur Tottori, Japan, westlich von Tokyo. Er entwickelte seinen eigenen fotografischen Stil in den Sand-Dünen von Tottori, wo er ausgezeichnete Kulissen für seine Gruppen-Porträts fand, die er im Quadrat-Format und in schwarz/weiß aufnahm. Dazu dienten ihm anfänglich Mitglieder seiner eigenen Familie, mit denen er seine Foto-Inszenierungen in den Dünen begann, und die surrealistische wie auch realistische Elemente aufweisen. Ueda begann später, Akte in den Dünen zu fotografieren, und von 1970 an benutzte er diese Kulisse auch für Mode-Fotografie.

(Signierte Fotos von Shoji Ueda finden Sei bei uns: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris – klicken Sie hier!

Lesen Sie hier weiter…………

share save 171 16 Shōji Ueda   less is more

Zhang Huan und Feng Zhengjie – New Chinese Art

Posted on | | Kommentare deaktiviert

Image24 e1269282517659 Zhang Huan und Feng Zhengjie   New Chinese Art

Zhang Huan: “½” (1998) THE NEW CRITERION, 2008

Geboren 1965 in An Yang City, He Nan Province, China, lebt und arbeitet in Shanghai und New York. Er begann mit teilweise masochistisch erscheinende Performances, die er photographisch oder filmisch dokumentierte. In den späten 90er Jahren gelang ihm der internationale Durchbruch mit einer Teilnahme an der Biennale Venedig und Einzelausstellungen in Asien, Europa und den USA. Klicken Sie hier!

Auch Feng Zhengjie gilt als Gallionsfigur der zeitgenössischen Kunst Chinas, die momentan in allen wichtigen westlichen Museen gezeigt wird. Sein neues chinesisches Malen nimmt internationale Trends auf, macht aber auch Anleihen bei vergangenen Stilen, die Rückkehr zur Painterly-Technik z.B. Er repräsentiert damit die blühende zeitgenössische Kunst-Szene seines Landes. Erfahren Sie hier mehr- lesen Sie hier weiter…klicken Sie hier!

share save 171 16 Zhang Huan und Feng Zhengjie   New Chinese Art

Oda Jaune – verstörend poetische Zustände

Posted on | | Kommentare deaktiviert

Oda jaune Ohne Titel 2010 hATJE CANZ vERLAG1 e1299837482495 Oda Jaune   verstörend poetische Zustände

Oda Jaune: “Ohne Titel”, 2010, lim. Edition 15 Exemplare, Original – Litographie, 35 x 45 cm, signiert. Oda Jaune (*1979) Meisterschülerin an der Kunstakademie Düsseldorf, lebt heute in Paris. Preis € 3.000. KLICKEN SIE HIER: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Oda Jaune hat in den vergangenen Jahren mit ihrer Malerei international große Erfolge erzielt. Auch ihre Zeichnungen, die »keine weiteren Schichten verbergen, sondern Gedanken direkt und ehrlich festhalten«, verdienen besondere Aufmerksamkeit. In ihren Werken offenbart sich eine einzigartige Welt, in der das Körperliche oft von innen nach außen gedreht wird – Organe, seelische Zustände und das Unterbewusste verschmelzen, treten an die Oberfläche und gehen fantastische, irreale und bisweilen auch psychedelische Kombinationen ein.

share save 171 16 Oda Jaune   verstörend poetische Zustände

Kunst in der DDR – Schöpfung, Sündenfall, Brudermord

Posted on | | Kommentare deaktiviert

image46 e1270630517301 Kunst in der DDR   Schöpfung, Sündenfall, Brudermord Werner Tübke: “Verkündigung an die Bauern”, 1987, Ausschnitt. Das Originalbild ist 14 Meter hoch und 123 Meter lang

Läuft es dem Erfolgsmodell Bundesrepublik zuwider, wenn Deutschlands Ost-Künstler nach dem Seitenwechsel nicht von ihrer skeptischen Weltsicht lassen können? In der DDR war sie ein unverzichtbarer Teil oppositioneller Selbstbehauptung. Und was ist los mit einem Publikum, das über zwanzig Jahre nach Mauerfall nichts weiß vom künstlerischen Reichtum der ansonsten armen Brüder und Schwestern? Ist es enttäuschte Liebe, schlechtes Gewissen oder einfach nur Desinteresse? Epigonal sei die Kunst aus dem Osten, ideologisch belastet und formal hoffnungslos von gestern. Eines kann man aus solchen Verdikten jedenfalls lernen: Kunst, die unter den Bedingungen einer Diktatur entsteht, begreift man nicht beim schnellen Hinschauen. Schauen Sie hin und lernen Sie hier einige DDR Künstler und ihre Werke kennen, so wie Werner Tübkes Panoramabild “Die frühbürgerliche Revolution in Deutschland” von 1987.

Erfahren Sie mehr - Klicken Sie hier  -

share save 171 16 Kunst in der DDR   Schöpfung, Sündenfall, Brudermord

Katharina Grosse – gesprayte Verführungen

Posted on | | Kommentare deaktiviert

grosse cokeypane agnhPARIS e1371807656890 Katharina Grosse   gesprayte Verführungen

Katharina Grosse: “Cokeypane”, signiert und nummeriert, Portfolio mit 4 Original Lithographien, gedruckt auf 300 gr. Velin d´Arches, Format je: 100 x 70 cm, lim. Auflage 50 Exemplare, Preis €  6.500. Für Bestellungen klicken Sie hier!

 

Katharina Grosse hat die Arbeit mit der Hand inzwischen durch einen mit Kompressor betriebene Spritzpistole ersetzt. Immer größer werdende Flächen werden so besprayt, die sich ab 2001 auch im Außenraum fortsetzen.

Klicken Sie hier in unsere Katharina Grosse Ausstellung!

share save 171 16 Katharina Grosse   gesprayte Verführungen

Marc Quinn – paradox auf dramatische Weise

Posted on | | Kommentare deaktiviert

02 Jun. 091 e1307698782589 Marc Quinn   paradox auf dramatische WeiseMarc Quinn:”Planet”, 2008, Skulptur Bronze  und Stahl, lim. Edition mit 3 Exemplaren,  3926 x 398 x 353 cm.

1991 erwischt Marc Quinn (* 1964 in London) die Kunstwelt eiskalt. Für “Self“, ein Selbstporträt aus 4,5 Litern gefrorenem Blut, lässt der Künstler sich monatelang Blut abnehmen, das er erst einfriert, und dann verarbeitet. Eine makabre Kunst, die gerade die ‘Young British Artists’, auszeichnet, zu denen Quinn wie u.a. Damien Hirst oder Tracy Emin gehört. Das nächste wichtige Werk von Marc Quinn war der gefrorene Garten, den er 2000 für Miuccia Prada entwarf. Ein Garten voller Pflanzen, die nie wachsen konnten, wurde in Tieftemperatur konserviert. Damit nahm Quinn einige der Umweltthemen vorweg, die später bedeutsam wurden. Quinn benutzt auch “traditionelle” Techniken im konzeptuellen und symbolischen Sinn: die weltberühmte Statue Alison Lapper aus weißem Carrara-Marmor, die im September 2005 auf dem Trafalgar Square stand und den nackten Körper einer befreundeten schwangeren Künstlerin darstellt, die ohne Arme und mit verkürzten Beinen zur Welt kam. Dieses Werk ist Teil der Serie “The complete Marbles”, die Personen mit missgebildeten Gliedmaßen als natürliche Nachkommen der Modelle klassischer Skulpturen dargestellt. Im August 2008 enthüllte Quinn eine Skulputur von Kate Moss aus purem Gold.

“Auch wenn es den Anschein hat, daß Marc Quinn mit seinen Werken den Überraschungseffekt, den Skandal sucht, so will er doch in Wirklichkeit gewisse eindeutige sprachliche “Täuschungen” nutzen, um die vergängliche Spirale der Aktualitäten zu durchbrechen und sich an den großen Geheimnissen der Geschichte zu messen”. (Danilo Eccher, Direktor der Galleria d’arte moderna di Roma).

In Kürze hier bei uns – Werke von Marc Quinn

 

 

share save 171 16 Marc Quinn   paradox auf dramatische Weise

Nobuyoshi Araki fotografiert Lady Gaga

Posted on | | Kommentare deaktiviert

03 Aug. 30 Nobuyoshi Araki fotografiert Lady GagaNobuyoshi Araki, Polaroid der Fotosession mit Lady Gaga, Tokyo, Japan,  Juli 2009. Copyright Vogue Japan

Popstar Lady Gaga zeigte sich wohl noch nie so frei und ungehemmt wie auf den Fotos des zeitgenössischen japanischen Künstler Nobuyoshi Araki. Die Sängerin und selbsternannte Performance-Künstlerin, entblösst sich vor der Linse fast komplett und präsentiert sich auf eine kompromittierenden, fast verletzliche Art und Weise – selten zuvor wurde sie so intim eingefangen. Die japanische VOGUE HOMMES lud Nobujoshi Araki ein, Fotos der Popikone Lady Gaga im Stil der japanischen Fesselkunst “Kinbaku” aufzunemen. Die Aufnahmesession fand im Sept. 2009 in Tokyo statt. Fashion Direktor vor Ort war Nicola Formichetti, das Styling übernahm Shun Watanabe.Araki wird in seiner Heimat vergöttert: Japanische Frauen stehen Schlange, um sich vom Meister der Kanibaku – Fotografie  ablichten zu lassen. “Kinbaku (japanische Kunst des Fesselns) ist wie eine Umarmung, ein Akt der Liebe”, so Araki. Egentlich fotografiert Nobuyoshi Araki nur japanische Frauen. Eine Ausnahme machte er 1996 für die isländische Popsängerin Björk, ebenso wie Lady Gaga eine glühende Verehrerin seiner Kunst: Er fotografierte ihr Porträt für das Cover ihrer LP “Telegram”.

Sehen Sie hier mehr – klicken Sie hier!

 

share save 171 16 Nobuyoshi Araki fotografiert Lady Gaga

Jacques Henri Lartigue – ein Leben ohne Schatten

Posted on | | Kommentare deaktiviert

Image28 e1288184808760 Jacques Henri Lartigue   ein Leben ohne Schatten

Jacques Henri LartigueDani, Renee and Jacques-Henri Larigue, Aix-les-Bains, June 1930 (1930-11). Preis auf Anfrage hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris – klicken Sie hier!

Jacques Henri Lartigue (1894-1986) konnte nicht anders. Sein Vater hatte eines der größten Privatvermögen der Republik angehäuft und wollte, dass seine Kinder nicht lernen, wie man Geld verdient, sondern wie man es ausgibt. Seinem Sohn schenkte er mit sieben Jahren eine Fotokamera. Fortan sollte ihn dieses technische Instrument zur Bilderzeugung begleiten. Er studierte in Paris an der Académie Julian und dokumentierte sein sorgenfreies Leben, das Leben eines mondänen Dandys……….

Klicken Sie hier in unsere Henri Lartigue Ausstellung!

share save 171 16 Jacques Henri Lartigue   ein Leben ohne Schatten
keep looking »