Yves Klein – Enfant terrible und Visionär

Yves Klein - Petite Venus bleue

Yves KLEIN (1928-1962) ‘Petite Venus Bleue’, 1956-57. Skulptur mit IKB pigmentierter Bronze in Objektkasten montiert, mit Blattgold ausgekleidet, verso auf der nummeriert und signiert. Exemplar 44 von insgesamt 500 Exemplaren, Nummer auf die Rückseite geätzt. Format: 12 x 10 x 8 cm. Herausgegeben von T.A.T. Arts & Stéphane Klein, Paris. Literatur: Marie Raymond et Yves Klein, Editions Expressions Contemporaines, Seite 173, Yves Klein, bijoux-sculptures, Editions Gallimard, ein ähnliches Exemplar Seite 65. Preis € 11.500,- Bestellen Sie hier!

Yves Klein - Petite Vénus Bleue

Über dieses Werk

Yves Klein verband mit seinen häufig monochrom blauen Editionen und Skulpturen mehr als bloß ästhetisch anzusehende Multiples. Sie sollten, wie seine Gemälde, die hinter den Dingen aufscheinende immaterielle Transzendenz visuell erfahrbar machen. „Was ist Blau? Das Blau ist das sichtbar werdende Unsichtbare.“ (Yves Klein). Im Jahre 1957 bekam Klein das Patent für ein neues Blau, ein intensives brillantes Ultramarin, das er “International Klein Blue (IKB)” nannte. Neben den Monochromien und den Schwammskulpturen und –reliefs färbt Klein
seine Objekte blau, so fertigt er beispielsweise verkleinerte Gipsabdrücke der Nike von Samothrake oder der Venus von Milo an, um sie mit IKB zu „imprägnieren“, ebenso wie Steine und Äste, „selbst das gewöhnlichste Objekt wird, von IKB umhüllt, zu einer »bildhaften Sensibilität« umgewertet“. Selbst diese abgegrenzten Formen scheinen sich bei längerer Betrachtung im Blau zu verlieren, so kommt bei der Venus beispielsweise „zeitweise nicht eine blaue Venus, sondern ein venusförmiges Blau zu Bewußtsein“.

Über Yves Klein 

Yves Klein (1928-1962) starb mit 34 Jahren und galt bereits seinen Zeitgenossen als Visionär. Die spektakulären Kunstwerke und Aktionen des Enfant terrible erregten in der Kunstwelt große Aufmerksamkeit, die durch den frühen Tod Kleins nur noch gesteigert wurde. Sein in nur acht Jahren entstandenes vielfältiges OEuvre nahm zahlreiche Tendenzen wie Happening und Performance, Land- und Body-Art sowie Elemente der Konzeptkunst vorweg und beeinflußt die Kunst bis heute nachhaltig. In seiner Pariser Wohnung gründete sich 1960 die Künstlergruppe des Nouveau Réalisme. Sein Werk ist in den renommiertesten Sammlungen und Ausstellungen weltweit repräsentiert. Er war einer der großen Einzelgänger der Kunst des 20. Jahrhunderts. Er gilt als Erbe zweier Traditionen, der provokativen Duchamps und der mystischen von Malewitsch, und ist mit seinem spektakulären Leben und Werk als kontroverse und einflussreiche Persönlichkeit seiner Zeit einer der aufregendsten Künstler des 20. Jahrhunderts.

 

Weitere Werke von Yves Klein

Yves Klein - La Victoire de Samothrace

Yves Klein: ‘Victoire de Samothrace’, 1962, Skulptur aus blauem Pigment in International Klein Blue (IKB) und Kunstharz auf Gips mit Metall- und Steinbasis. Lim. Auflage 175 Exemplare. Signatur: Initialen des Künstlers und Datum ‚62‘ auf der Rückseite des rechten Flügels eingeätzt, nummeriert XXX / 175 an der Unterkante und auf der Unterseite. Höhe: 52 x 29 cm. Fordern Sie hier das Exposé an: Anfrage

YVES KLEIN, Anthropometrie ant 83, 2000

Yves Klein: ‘Athropometrie ant 83’, 2000, Lithografie auf Arches, realisiert von der Estate of Yves Klein / Routraut Klein, mit deren Stempel auf der Rückseite sowie der Signatur von Mr. Moquay (Yves Klein Succession), nummeriert in Bleistift, lim. Auflage 200 Exemplare, Format: 55.7 x 75 cm / 21.9 x 29.5 in. Preis auf Anfrage.

Yves Klein - Monochrome et Feu

Yves Klein: ‘Monochrome et Feu’, 2009, 1 x Blattgold auf Karton, 2 x Farbpigmente rosa / blau auf Karton, Format je: 12.5 x 9.3 in / 32 x 23.5 cm, Edition unbekannter Anzahl (max, 100 Exemplare), Herausgeber Museum Haus Lange, Krefeld zur Ausstellung: INTERVENTION YVES KLEIN — LE VIDE, Museum Haus Lange, Sept 20 – 27, 2009, Krefeld. Preis auf Anfrage

_________________________________________

Hommage à Yves Klein, Paris, 2006

 

Yves Klein Hommage Illumination de l'Obélisque de la Place de la Concorde, Paris – 2006

Hommage à Yves Klein: Illumination Bleu Klein de l’Obélisque et Fontaine de la Place de la Concorde, Paris, des statues de Villes et du Quadrige du Grand Palais, 2006

Hommage a Yves Klein I Paris Place de la Concorde, 2006

Hommage à Yves Klein: Illumination Bleu Klein des statues de Villes, Paris, Place de la Concorde, 2006

Hommage a Yves Klein Paris Place de la Concorde, Oct 6 2006

Hommage à Yves Klein: Illumination Bleu Klein d’ immeuble Louis Vuitton, 75008 Paris

Illumination « Bleu Klein » Nuit Blanche, Paris, Oct. 6, 2006

Artiste qui a marqué l’histoire de l’art contemporain, Yves Klein est surtout célèbre pour son IKB (International Klein Blue), couleur qu’il a mise au point et dont il s’est servi pour de nombreux monochromes. Structurée autour de l’invisible et de la captation des forces cosmiques, sa pratique artistique, à la fois d’inspiration conceptuelle et organique, peut être considérée comme une source du « body art ».

Réactivant un projet conçu par Yves Klein, mais qui n’eut jamais l’occasion d’être réalisé, l’illumination « Bleu Klein » rend hommage au travail de cet artiste visionnaire qui tenta en 1958 de procéder à une illumination de la place de la Concorde. Le déploiement de cette couleur si singulière sous forme de lumière en multiplie l’immatérialité caractéristique. L’Obélisque, les statues et fontaines de la Place de la Concorde, ainsi que le Quadrige du Grand Palais et la Maison Louis Vuitton des Champs Elysées se drapent d’IKB (International Klein Blue) tout au long de la nuit.

Grâce au soutien de LVMH et de Louis Vuitton.

________________________________________