Henry Moore – Ursprung und Vollendung

Henry Moore - Large Divided Oval: Butterfly (1985-86). Vor dem Haus der Kulturen der Welt, Tiergarten, Berlin. 1985 begann Henry Moore – der im Folgejahr 88-jährig starb – mit der Entwicklung seiner letzten großen Arbeit. „Large Divided Oval: Butterfly“ wird zur 750-Jahr-Feier Berlins 1987 vor der Kongresshalle aufgestellt.[Foto: © 2005 Manfred Brückels, Wikimedia Commons. Lizenz: GNU Free Documentation License, Version 1.2]

Henry Moore:”Large Divided Oval: Butterfly”, 1985-86, 1987 zur Wiedereröffnung des Hauses der Kulturen der Welt, Berlin, im Zuge der 750-Jahr-Feier Berlins, 1987,  aufgestellt.

Über dieses Werk

Das ist das letzte Werk des Künstlers vor seinem Tode im Jahre 1986. Die Skulptur scheint sich im Spiel des Lichts und des reflektierenden Wassers nach oben zu öffnen und sich ständig über die Grenzen ihrer Gestalt hinaus zu erweitern. Sie spielt mit der Anmutung eines Flügelpaares und erweckt somit in faszinierender Weise das Bild des Schmetterlings zum Leben. Sinnliche, geschwungene Formen sind das markanteste Kennzeichen der Skulpturen des britischen Künstlers Henry Moore (1989-1986). Die zwischen dem Abstrakten und dem Figurativen wandelnden Plastik ist das Friedvolle, das sie ausstrahlt. Moore hat immer wieder die Wechselbeziehung von Landschaft und Mensch in Form gegossen: Ein Frauenkörper ist so gleichzeitig dahinfließende Landschaft, andere Fragmente sind organisch, wirken wie vergrößerte Gelenkknöchelchen oder Steine, in die das Meer runde Aushöhlungen gewaschen hat. Moore ist ein sehr sinnlicher Künstler, immer wieder bemerkt man bei Betrachtern stehenden Skulpturen den Impuls, sie berühren zu wollen. Seine abstrakten Werke, die vom menschlichen vor allem dem weiblichen Körper ausgehen, nehmen in der Kunst der Moderne eine höchst eigenständige Position ein. Seine Bronze- und Marmorskulpturen finden sich im öffentlichen Raum ebenso wie in Skulpturenparks und den bedeutendsten Museen weltweit.

Über Henry Moore

Kaum ein zweiter Künstler des 20. Jahrhunderts hat sich so nachhaltig mit dem Verhältnis Mensch und Natur auseinandergesetzt wie der englische Bildhauer Henry Moore (1898-1986). Die Verbindung der menschlichen Figur mit der Landschaft spielt in den Plastiken des englischen Künstlers Henry Moore eine wichtige Rolle. So lassen sich manche seiner abstrakten Liegenden gleichsam als “menschliche Landschaften” charakterisieren. Quelle seiner Inspiration war stets die Natur. Beim Studium von Naturgebilden wie Kieselsteinen, Felsblöcken, Knochen, Muscheln, Bäumen und Gewächsen fand Henry Moore Form- und Rhythmusprinzipien vor. Aus dieser umgrenzten Vielfalt in der Natur entwickelte er seine Ideen und ein einzigartiges Gefühl für organische Formen. Moore ist eine der Schlüsselfiguren der modernen Bildhauerei. Seine Arbeiten, die zugleich gegenständlich und abstrakt sind, stellen einige der bedeutendsten und bekanntesten Kunstwerke des 20. Jahrhunderts dar. Moore entwickelte eine einzigartige bildhauerische Sprache, indem er sich auf seine Beobachtungen der Welt stützt. Henry Moore hatte Interesse am Surrealismus, und entwickelte eine revolutionär neue Sicht einer Welttradition der Skulptur, die aber auch dem Einfluss der irisch-angelsächsischen Tradition unterworfen war. In seiner eigenen Kunstphilosophie prägte er theoretische Leitbegriffe wie humanity of form, organic whole, spiritual vitality, balance, rhythm. Allein in Deutschland stehen mehr als zwanzig Werke im öffentlichen Raum, die wesentlich dazu beigetragen haben, die Diskussion über moderne Plastik zu eröffnen und diese einem großen Publikum näher zu bringen.

Henry Moore: 'Seated Figure', 1973, Lithograph in colours on T H Saunders, signed in pencil and numbered, edition of 75, size: Image: 34 x 28 cm, Sheet: 64.5 x 55 cm. Reference: Cramer 292, Printed by: Curwen Prints Ltd, London

Henry Moore: ‘Seated Figure’, 1973, Farblithografie auf T. H. Saunders papier, signiert mit Bleistift, nummeriert, lim. Auflage 75 Exemplare, Bildformat: 34 x 28 cm, Blattformat: 64.5 x 55 cm. Referenz: Cramer 292, Drucker: Curwen Prints Ltd, London. Preis auf Anfrage

Henry Moore - Six Reclining Figures, 1973, Lithograph in colours on T H Saunders, Signed and dated in pencil and numbered (Edition 100) Image: 31.7 x 38 cm Sheet: 52 x 67.3 cmHenry Moore: ‘Six Reclining Figures’, 1973, Farblithografie auf T. H. Saunders Papier, signiert mit Bleistift, datiert und nummeriert, lim. Auflage 100 Exemplar, Bildformat: 31.7 x 38 cm, Blattformat: 52 x 67.3 cm, Referenz Cramer 298. Herausgeber Los Angeles County Museum of Art, Los Angeles. Preis auf Anfrage

 

Henry Moore - Two Reclining Figures with River Background, 1963, Lithograph in colours on Oriental paper, Signed and numbered in pencil (Edition 50) Image: 30.5 x 62.9 cm

Henry Moore: ‘Two Reclining Figures with River Background’, 1963, Farblithografie auf Oriental paper, signiert und und nummeriert in Bleistift, lim. Auflage 50 Exemplare, Blattformat: 30.5 x 62.9 cm. Referenz Cramer 52, Herausgeber Gérald Cramer. Preis auf Anfrage

 

Henry Moore: “Sculptural Objects”, 1949, Original-Lithografie, signiert in der Platte, lim. Auflage 3000 Exemplare, Format: 49.5 x 76 cm, Herausgeber School Prints, Drucker W.S. Cowell. Preis auf Anfrage

 

Henry Moore - Eight Sculptural Ideas, 1973

Henry Moore – Eight Sculptural Ideas, 1973, Farblithographie in hellen und dunklen Brauntönen auf Velin, signiert, nummeriert und datiert. lim. Auflage 65 Exemplare + XXXV-Exemplare, Bildormat: 39 x 49,3, Blattformat: 53,5 x 75,5 cm. Aus der Mappe: Europäische Graphik IX, Verlag Galerie Ketterer, München, 1974. Cramer 280. Preis auf Anfrage

 

Henry Moore: Reclining Figure, 1975, Lithograph on Arches Wove Paper, hand numbered in pencil, from the edition of 575 at the lower left margin, edition of 575 produced for the book ‘Hommage à San Lazzaro’, there was also a deluxe edition of 75 signed and numbered impressions. It was printed by Curwen Prints, London and published by Société Internationale d’Art XX Siècle, Paris in 1975. Paper size: 28.6 x 38.4 cm. / 11.3 x 15.1 in. Image size: 21.3 x 28.3 cm. / 8.4 x 11.1 in. Literature: Cramer, G., Grant, A., & Mitchinson, D. (1973). Henry Moore: Catalogue of the Graphic Work 1931-1972. Geneva: Gérald Cramer Éditeur Reference: Cramer 366

Henry Moore: Reclining Figure, 1975, Lithografie auf Arches Bütten, Drucker Curwen Studio, London, handnummeriert mit Bleistift, aus der lim. Auflage von 575 Exemplaren, die unten links nummeriert sind, hergestellt für das Buch ‘Hommage à San Lazzaro’, Herausgeber  Société Internationale d’Art XX Siècle, Paris, 1975. Blattformat: 28.6 x 38.4 cm. / 11.3 x 15.1 in. Bildformat: 21.3 x 28.3 cm. / 8.4 x 11.1 in. Literatur: Cramer, G., Grant, A., & Mitchinson, D. (1973). Henry Moore: Catalogue of the Graphic Work 1931-1972. Geneva: Gérald Cramer Éditeur Reference: Cramer 366. Preis auf Anfrage

 

Henry Moore - Ideas for Sculptures, 1975, Farblithographie auf Velin

Henry Moore – Ideas for Sculptures, 1975, Farblithographie auf Velin, hier angeboten: Printer’s Proof neben der lim. Auflage von 100 Exemplare + 20 AP’s, gestempelt: Sample Copy vorne rechts, Drucker: Curwen Studio, London, in 1975,  Format: 56.5 x 77.4 cm / 22.2 x 30.5 in. Herausgeber: International Exhibitions Foundation, Washington DC. Literatur: Henry Moore: Catalogue of the Graphic Work 1976-1979, by Gerald Cramer and Alistair Grant, David Mitchinson, Geneva, 1979. Reference: Cramer 365. Literature: Henry Moore: Catalogue of the Graphic Work 1976-1979, by Gerald Cramer and Alistair Grant, David Mitchinson, Geneva, 1979. Preis auf Anfrage

 

Henry Moore: Two heads, 1973, Original Lithograph in 3 colors, signed with the artist's monogram in pencil, extracted from the book "La Poésie". Art et poésie Ed., Paris, edition of 45 copies on Arches and 45 copies on Japanese paper, unnumbered, picture size: 19 x 11,4 cm, sheet: 38 x 47 cm, Ref. Cramer n°318

Henry Moore: Two heads, 1973, 3-farbige Lithografie, monogrammiert mit Bleistift vom Künstler, extrahiert aus dem Buch “La Poésie”, Art et poésie Ed., Paris, lim. Auflage 45 Exemplare auf Arches Bütten (weiter 45 Exemplare auf Japan-Papier), nicht nummeriert, Bildformat: 19 x 11,4 cm, Blattformat: 38 x 47 cm, Ref. Cramer n°318. Preis auf Anfrage

 

Henry Moore - Original lithograph, issued in 1977 for XXe Siecle, published in Paris by San Lazzaro. Sheet size 9 1/4 x 12 1/4 inches; 240 x 310 mm

Henry Moore – No title -, 1977, Original Lithografie, Herausgeber San Lazzaro, Paris für die Art Revue ‘XXe Siecle’, Format: 24 x 31 cm. Nicht signiert. Preis auf Anfrage

 

Henry Moore - Seven Sculptural Ideas, 1973 Technique: Original Hand Signed and Hand Numbered Lithograph on Japan Ancien Paper Paper size: 75.7 x 53.3 cm. / 29.8 x 21 in. Image size: 33.6 x 25.8 cm / 13.2 x 10.2 in.

Henry Moore – Seven Sculptural Ideas, 1973, Lithografie auf Japan Ancien Paper, handsigniert, nummeriert, datiert, lim. Auflage 65 Exemplare, Edition A (Edition B wurd auf Arches gedruckt), Blattformat: size: 75.7 x 53.3 cm. / 29.8 x 21 in, Bildformat: 33.6 x 25.8 cm / 13.2 x 10.2 in. Gedruckt vom Curwen Studio, London, in 1963, Herausgeber Galerie Wolfang Ketterer, Stuttgart und Felix H. Man, London in 1974. Aus dem Portfolio, Europäische Graphik IX. Literatur: Cramer, G., Grant, A., & Mitchinson, D. (1972) Henry Moore: Catalogue of the Graphic Work 1973-1975. Geneva: Gérald Cramer Éditeur, Reference: Cramer 296. Preis auf Anfrage

 

Henry Moore - Three Reclining Figures, from: La Poesie, 1973, Original Hand Signed Lithograph in colours on Arches vellum paper Size: 47.2 x 38.5 cm / 18.6 x 15.2 in , hand signed by the artist in pencil with his initials “H.M” at the lower right margins. The work was printed as part of the portfolio “La Poesie” that included 10 original lithographs by Henry Moore. It was printed in 1976 by Curwen Studio, London and edited by Art et Poesie in a limited edition of 110 impressions. Literature: Cramer, Gerald, Grant, Alistar & Mitchinson, David, 1986. Henry Moore: Catalogue of the Graphic Work, Volume IV, 1980-1984. Geneva: Gerald Cramer. Reference: Cramer 325.

Henry Moore – Three Reclining Figures, 1973, Lithografie auf Arches Bütten, monogrammiert in Bleistift vom Künstler mit “H.M” am unteren rechten Rand, aus dem Portfolio “La Poesie” mit 10 signierten Lithografien des Künstlers, Format: 47.2 x 38.5 cm / 18.6 x 15.2 in, Drucker: Curwen Studio, London, herausgegeben von ‘Art et Poesie’ 1976, in einer lim. Auflage von 110 Exemplaren. Literatur: Cramer, Gerald, Grant, Alistar & Mitchinson, David, 1986. Henry Moore: Catalogue of the Graphic Work, Volume IV, 1980-1984. Geneva: Gerald Cramer. Reference: Cramer 325. Preis auf Anfrage

Henry Moore: Group of figures, 1974, Original lithograph on Rives paper, signed in pencil by the artist, editon of 65 + XXXV signed proofs, picture size: 22,8 x 33 cm, sheet: 45,2 x 56 cm, Reference Cramer Vol. II n° 341

Henry Moore: Group of figures, 1974, Lithografie auf Rives Papier, handsigniert mit Bleistift, lim. Auflage 65 Exemplare + XXXV signierte AP’s, Bildformat: 22,8 x 33 cm, Blattformat: 45,2 x 56 cm, Referenz Cramer Vol. II n° 341. Preis auf Anfrage

_____________________________________________________________________

Ausgewählte Literatur zu Henry Moore:


Henry Moore und die Landschaft: Katalog zu der Ausstellung “Henry Moore und die Landschaft” Haus am Waldsee, Berlin 21. Juni bis 21. Oktober 2007

_____________________________________________________________________