Victor Vasarely's 'unités plastiques' sorgen wieder für Furore

Original-Farbserigrafie aus den 70er Jahren, Victor Vasarely: “Stri Ond”, Auflage 30 Exemplare auf Bütten, nummeriert und handsigniert. Ungerahmt. Blattformat 76 x 78 cm (Abbildung mit Rahmen). Preis auf Anfrage: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Vasarely gilt als  Hauptvertreter der “Op Art”. Diese Mitte der fünfziger Jahre entstandene internationale Kunstrichtung zeichnet sich durch die Verwendung streng geometrischer Farbflächen aus, deren Anordnung optische Effekte wie Flimmern und Bewegung der Muster suggerieren. Sehenswert das “didaktische Museum Vasarely” im Schloß von Gordes, Provence, Frankreich, dem Ort in dem er jahrelang gewohnt und gearbeitet hat.

Victor Vasarely: “Tri Vega”, Original-Farbserigrafie aus den 70er Jahren, Auflage 120 Exemplare auf Bütten, nummeriert und handsigniert. Verlegt von der Fondation Vasarely. Ungerahmt. Preis auf Anfrage: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Vasarely erzielt momentan wieder Wertsteigerungen und neue Höchstwerte bei den grossen Auktionshäusern: Aus einer privaten schwedischen Kunstsammlung wurde am kürzlich bei Sothby’s in London, VICTOR VASARELY’s “Calcis – NY” für £ 80.000 Schätzwert angeboten. Verkauft wurde es für £ 157.250. (Sotheby’s Contemporary Art Day Auction London, June 29, 2010. Lot: 110)

 

Victor Vasarely: “Kek”, Gonflage-Prägedruck und Siebdruck aus den 70er Jahren, Auflage 120 Exemplare auf Bütten, nummeriert und handsigniert. Ungerahmt 68 x 57,5 cm, EUR 1.200. VERKAUFT !!

Schon in den 50er Jahren, als an Computer noch gar nicht zu denken war, hat Vasarely strengen geometrischen Systemen durch graphische Veränderungen höchste optische Wirkungen abgewonnen. Die Quintessenz von Vasarelys OEuvre ist sein 1959 entwickeltes System der “unit’s plastiques”, das die Basis nahezu unbegrenzter formaler und farblicher Variationen ist, seiner Kombinationen von Quadraten, Rauten, Dreiecken, Kreisen und Stabformen mit optischen und virtuell-kinetischen Effekten, in Schwarzweiß oder “barocker” Farbigkeit.

Victor Vasarely:"Louisiana III", Original-Farbserigrafie 1983,Victor Vasarely: “Louisiana III”, Original-Farbserigrafie 1983, Auflage 275 Exemplare auf Bütten, nummeriert und handsigniert. Verlegt von Börjeson, gedruckt bei Silium, Paris. Ungerahmt. Motivgröße 69 x 66 cm. Blattformat 79 x 76 cm. Preis auf Anfrage: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Victor Vasarely: “Gestalt-Sin”, Original-Multiple, Neuchatel 1970, Serigrafie in 23 Farben, Papier auf einem reliefähnlichen Kunststoffrahmen, Auflage 300 Exemplare, auf der Rückseite nummeriert und handsigniert. Format 32 x 52 x 3,5 cm. Preis auf Anfrage: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Vasarely war fasziniert von Gordes, seit er diesen Ort zum ersten Mal sah. Hier fand er nicht nur Muße und Erholung in einem Sommerquartier, hier wurden ihm auch einige entscheidende optische Erfahrungen zuteil, nach denen er in seinem Werk eine eigene Periode „Gordes“ (oder „Cristal“) datiert, die etwa von 1948 bis 1960 seine Arbeit bestimmt hat. Die Periode »Gordes“ war so etwas wie die Summe aller visuellen Erfahrungen, die Vasarely an der Wende der vierziger zu den fünfziger Jahren verfügbar waren: Auf ihrer Grundlage hat sich sein weiteres Werk entfaltet.

Victor Vasarely:"Doppel Hexagon", Original-Multiple 70er Jahre,Victor Vasarely:  “Doppel Hexagon”, Original-Multiple 70er Jahre, Acryl auf Holz, Auflage 125 Exemplare, nummeriert und handsigniert. Breite 31 cm, Tiefe 5 cm, Höhe 54,5 cm. Preis auf Anfrage: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris


Der ungarischstämmige Künstler Victor Vasarely (1906-1997) gilt ja nicht nur als Begründer einer Schule, die die enge Verbindung zwischen Kunst und Wissenschaft betonte, sondern besonders auch als Schöpfer einiger der beeindruckendsten geometrischen Gemälde in der Geschichte der späten Moderne.

Original-Farbserigrafie 1983, Victor Vasarely: “Louisiana IV”, Auflage 275 Exemplare auf Bütten, nummeriert und handsigniert. Verlegt von Börjeson, gedruckt bei Silium, Paris. Ungerahmt. Motivgröße 69 x 66 cm. Blattformat 79, x 76 cm. Preis auf Anfrage: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Victor Vasarely:"Louisiana V", Original-Farbserigrafie 1983Victor Vasarely:”Louisiana V”, Original-Farbserigrafie 1983, Auflage 275 Exemplare auf Bütten, nummeriert und handsigniert. Verlegt von Börjeson, gedruckt bei Silium, Paris. Ungerahmt. Motivgröße 69 x 66 cm. Blattformat 79 x 76 cm. Preis auf Anfrage: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Weitere Werke von Victor Vasarely können Sie hie bei uns erwerben. Fragen SIe hier nach unserer aktuellen Preisliste: Anfrage Preisliste an Art Galerie Nolden/H – Paris

_______________________________________________________