Massimo Vitali – italienische Beobachtungen

Massimo Vitali, Vecchiano North, Massimo Vitali: “Vecchiano North”, 2001, Originalblatt aus “A Portfolio of Landscapes with Figures, 2001”, limitierte Auflage 120 Exemplare + 20 AP, Blattformat: 70 x 89,5 cm, Bildformat: 65 x 85,09, Original-Stempel des Künstlers en verso, nummeriert, Preis € 4.900 incl. MwSt., zuz. Versand.

Der 1944 in Como (Italien) geborene Massimo Vitali begann seine Laufbahn mit einem Fotografiestudium in London. In den sechziger Jahren arbeitete er hauptsächlich als Fotojournalist, bevor er dieses Feld zugunsten einer Tätigkeit als Kameramann beim Film vernachlässigte. Vitalis Interesse hat sich jedoch vom Fotojournalismus zur künstlerischen Fotografie verlagert. 1998 fand in Arles eine große Einzelausstellung seiner Werke statt, im Jahr 2000 war er mit seinen Werken in der Sammelausstellung “Le Temps, Vite” im Centre Pompidou vertreten.

Massimo Vitali, Cabo Frio V

Massimo Vitali: “Cabo Frio V”, Originalblatt aus “A Portfolio of Landscapes with Figures, 2001”, limitierte Auflage 120 Exemplare + 20 AP, Blattformat: 70 x 89,5 cm, Bildformat: 65 x 85,09, Original-Stempel des Künstlers en verso, nummeriert, Preis € 4.000 incl. MwSt., zuz. Versand.

Massimo Vitali: "Scala dei Turchi 4, Sicily", (2009)

Massimo Vitali:” Scala dei Turchi #4″, 2008, Szilien, © Massimo Vitali, vergriffen

Vitali nimmt von einem Podest aus vier bis fünf Meter Höhe meist seine italienischen Landsleute an Stränden, in Discos, auf Flughäfen und in Einkaufsvierteln auf. Dabei sind detailgenaue Ereignisfotos entstanden, für die bewusst Anleihen bei der Historienmalerei vergangener Jahrhunderte gemacht wurden. Aus der scheinbaren Anonymität einer Großformatfotografie treten einzelne Charaktere und Erzählmomente deutlich hervor.

Massimo Vitali: " Mount Fuji, Sicily" ,(2009)Massimo Vitali: ” Mount Fuji, Sicily” , 2009, © Massimo Vitali – vergriffen

In seinen großformatigen und gestochen scharfen Arbeiten hält ein zugleich reales und irreales Stück des Alltagslebens fest. Er fixiert die ursprünglichen oder künstlich angelegten Freizeitoasen, die von anonymen Menschenmassen bevölkert werden. Im Vergleich zu früheren Arbeiten überrascht Vitalis gegenwärtige Bevorzugung von überwiegend idyllischen, zuweilen arkadisch anmutenden Landschaften. Die Urlauber tummeln sich nicht nur an kilometerlangen Stränden und vor charakterlosen Hotelarchitekturen, sondern auch an dem malerischen Ufer eines klaren sizilianischen Gebirgsmassivs. Die Weitläufigkeit der abgelichteten Freizeitparadiese wird weniger häufig als zuvor durch eintönige Reihungen von Liegestühlen, Sonnenschirmen und abgezirkelte Grasparzellen strukturiert. Bevölkert werden die frequentierten Vergnügungsstätten aber nach wie vor von zahlreichen Erholungssuchenden, die sich, getrieben von ihrer ritualisierten Suche nach Entspannung und Vergnügen, in meist kleinen Gruppen versammeln.

Massimo Vitali, Genova Pegli West,

Massimo Vitali: Genova Pegli West” , 2001, Originalblatt aus “A Portfolio of Landscapes with Figures, 2001”, limitierte Auflage 120 Exemplare + 20 AP, Blattformat: 70 x 89,5 cm, Bildformat: 65 x 85,09, Original-Stempel des Künstlers en verso, nummeriert, Preis € 4.900 incl. MwSt., zuz. Versand.

MASSIMO VITALI:" Vecchiano North" , 1999Massimo Vitali:” Vecchiano South” , 1999, © Massimo Vitali, vergriffen

Massimo Vitali, Rosignano Dawn, 1990 Lithography, Unique Work

Massimo Vitali: “Rosignano Dawn”, 2001, Originalblatt aus “A Portfolio of Landscapes with Figures, 2001”, limitierte Auflage 120 Exemplare + 20 AP, Blattformat je: 70 x 89,5 cm, Bildformat je: 65 x 85,09, Original-Stempel des Künstlers en verso, nummeriert,  in Plexirahmen, Preis € 4.900 incl. MwSt., zuz. Versand.

Für seine Aufnahmen, die konstant Relationen zwischen Individuum und Masse, Natürlichkeit und Künstlichkeit dokumentieren, fokussiert Vitali von oben auf seine Motive herab. Er arbeitet mit einer Großbildkamera, deren Format ihm äußerste Präzision garantiert, um sowohl die weit Richtung Horizont sich ausdehnenden Landschaften, als auch gestochen scharfe Einzelmotive abzulichten. Wie in einem Wimmelbild erwandert der Blick des Betrachters die Szenerien, ‚springt’ von einem Motiv zum nächsten und verfolgt die ob ihrer Alltäglichkeit faszinierende Sammlung kleiner Ereignisse und Interaktionen, wie ein sich unbeobachtet wissender Voyeur.

Massimo Vitali, Papete Beach Regata #14

Massimo Vitali: “Papete Beach Regata #14″, 2001, Originalblatt aus “A Portfolio of Landscapes with Figures, 2001”, limitierte Auflage 120 Exemplare + 20 AP, Blattformat: 70 x 89,5 cm, Bildformat: 65 x 85,09, Original-Stempel des Künstlers en verso, nummeriert, Preis € 5.900 incl. MwSt., zuz. Versand.

Massimo Vitali: "Negresco Mare", 2005Massimo Vitali: “Negresco Mare”, 2005, © Massimo Vitali, vergriffen

Massimo Vitali: "Butterfly Valley", 2004, 180x150cm oder 220x180cmMassimo Vitali: “Butterfly Valley”, 2004, © Massimo Vitali, vergriffen

Bemerkenswert ist, dass trotz der meist hohen Anzahl der Personen im Bild niemand den Akt des Fotografierens zu bemerken scheint. Nur vereinzelt blickt einer der Abgelichteten direkt in die Kamera, meist scheinen sie nicht zu wissen, dass sie beobachtet werden. Unbefangen setzen sie ihre Tätigkeiten fort, ohne zu posieren oder für die Kamera zu agieren.

Massimo Vitali: "Animaletti 1", 2005Massimo Vitali: “Animaletti 2, #38″, 2001, Originalblatt aus “A Portfolio of Landscapes with Figures, 2001”, limitierte Auflage 120 Exemplare + 20 AP, Blattformat: 70 x 89,5 cm, Bildformat: 65 x 85,09, Original-Stempel des Künstlers en verso, nummeriert, Preis € 4.900 incl. MwSt., zuz. Versand. 

Massimo Vitali:"Onda 2", 2006 180x150cm oder 220x180cmMassimo Vitali: “Onda 2”, 2006, © Massimo Vitali, vergriffen

Charakteristisch für Vitalis Fotografien sind Frontalansichten, diagonale Tiefe und ein diaphanes Licht, das nahezu alle Aufnahmen bestimmt. Gleichzeitig wirken die Panoramen wie geschönt und effektvoll arrangiert, die Menschenansammlungen perfekt inszeniert. Es überrascht, dass die Szenen nicht mittels Computer generiert wurden, sondern dass Massimo Vitali auf gestalterische Mittel, vor allem auf die Konfrontation und den Kontrast von Landschaft und agierenden Personen vertraut und die Realität ohne spätere Bearbeitung der Bilder wiedergibt. Solchermaßen surreale Effekte erzielt er aber auch im Fixieren des ‚perfekten’ Augenblicks und der unfreiwilligen Komik, mit der die kommerzialisierte Urlaubswelt ihre Gäste instrumentalisiert, die sich auch strikten Anweisungen freiwillig ausliefern: “Bitte, keine Wolldecken am Strand!”

Massimo Vitali, Piombino Jump,

Massimo Vitali, “Piombino Jump”, 2001, Originalblatt aus “A Portfolio of Landscapes with Figures, 2001”, limitierte Auflage 120 Exemplare + 20 AP, Blattformat: 70 x 89,5 cm, Bildformat: 65 x 85,09, Original-Stempel des Künstlers en verso, nummeriert, Preis € 4.900 incl. MwSt., zuz. Versand.

_________________________________________________