Marc Chagall – und seine magisch entrückte Welt der Poesie (Teil 2)

Marc Chagall: "Daphnis und Gnathon", Original-Farblithografie 1960,

Marc Chagall: “Daphnis und Gnathon”, Original-Farblithografie 1960, Auflage 60 Exemplare auf Bütten, nummeriert und handsigniert. Blatt 36 aus der Folge: “Daphnis und Chloé”, Werkverzeichnis Mourlot 343. Auf Wunnsch im handgearbeiteten Rahmen mit Echtgoldauflage und entspiegeltem Glas: 72 x 58,5 cm. Preis auf Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Chagall liebte es, wenn man ihm aus der Bibel vorlas. Schon mit vier Jahren lernte er in der Bibelstunde Hebräisch und ging am Freitag in die Synagoge. Viel später sah Chagall die biblische Landschaft mit eigenen Augen: Mit seiner Frau Bella und seiner Tochter Ida unternahm er eine weite Reise nach Palästina, in das Heilige Land. Für Chagall war Gott in allen Menschen und Dingen und daher vermischte er in seinen Bildern die Geschichte der Bibel mit der Welt des Alltags wie die Farben auf seiner Palette . Seine berühmten Gemälde wie ’’Die Erschaffung des Menschen’’, ’’Das Paradies’’ oder ’’Die Arche Noah’’ laden Groß und Klein ein, sich mit den schönsten Geschichten von Gott aus den Alten Testament vertraut zu machen.

Marc Chagall:"Die blaue Nymphe", Original-Farblithografie 1962

Marc Chagall: “Die blaue Nymphe”, Original-Farblithografie 1962, Auflage 50 Exemplare auf Arches-Bütten, nummeriert und handsigniert. Werkverzeichnis Mourlot 379. Auf Wunsch im handgearbeiteten Rahmen mit Echtweißgoldauflage und entspiegeltem Glas: 93,5 x 81,5 cm. Preis auf Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Marc Chagall : "Der violette Hahn", 1966-72

 

_____________________________________________________

Marc Chagall: “Der violette Hahn”, 1966-72. Reproduktion auf 270 g Rives-Bütten, limitierte Auflage 7.500 Exemplare. Blattformat 60 x 74 cm, auf Wunsch in goldener Massivholz-Atelierrahmung. Preis auf Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

In Chagalls Werkphase der Jahre bis 1922, leistet er seinen einzigartigen Beitrag zur Kunst der klassischen Moderne. Chagall eint in seinem Werk die formalästhetischen Errungenschaften der Pariser Avantgarden mit der wilden zärtlich-poetischen Erzählfreudigkeit seiner russischen Heimat. Es ist der frühe Chagall, der auf die Künstler und das Publikum seine durchgreifendste Wirkung hatte: die Geschichten aus dem Schtetl, die magisch-entrückte Welt des alten Rußland, eingefangen in einer ausdrucksstarken Malerei.

Marc Chagall:"Das Liebespaar vorm Eiffelturm" (1960)

______________________________________________________

Marc Chagall: “Das Liebespaar vorm Eiffelturm”, 1960, Original-Farblithografie 1960, Auflage 125 Exemplare mit Schrift auf Bütten, nicht nummeriert und nicht signiert. Werkverzeichnis Mourlot 187. Preis auf Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

In Paris, dem damaligen Zentrum der modernen Kunst, begegnete er Fauvisten, Kubisten und Orphisten, die ihn in seinem Stilstudium anregten. Schon damals waren aber seine Bilder grundsätzlich von dem persönlichen Stil der Heiterkeit und des Phantastischen geprägt. Aus dieser Zeit in Paris stammt das Werk “Der Geiger”. Das Bild zeigt einen umherziehenden Geiger, den Chagall mit seinem Vater und seiner heimatlichen Kultur verband.

 

Marc Chagall Bonjour Paris

Marc Chagall:”Guten Tag Paris”, 1972, Farblithografie nach dem Gemälde von 1939, Auflage 10.000 Exemplare mit Text herausgegeben als »affiche originale« zur Marc Chagall-Ausstellung in Budapest. Lithografie realisiert von Charles Sorlier, gedruckt bei Mourlot, Paris. Werkverzeichnis CS 43. Ungerahmt. Motivgröße 63 x 48 cm. Blattformat 86 x 56 cm. Preis auf Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Marc Chagall:"Le Bouquet vert et violet", Original-Farblithografie 1959

 

Marc Chagall:”Le Bouquet vert et violet”, Original-Farblithografie 1959, Auflage 75 Exemplare auf Bütten, nummeriert und handsigniert. Werkverzeichnis Mourlot 226. Auf Wunsch im handgearbeiteten Rahmen mit Echtgoldauflage und entspiegeltem Glas: 70 x 85 cm. Preis auf Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

In den Jahren zwischen 1931 und 1937 reiste Chagall nach Syrien, Ägypten, Palästina, Polen, Spanien, Italien und die Niederlande, um sich für eine große Auftragsarbeit vorzubereiten – die Bibelillustration, die sein bekanntestes Werk werden sollte. 1937 wurde er französischer Staatsbürger. Nach dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieg begab er sich nach Südfrankreich. 1948, wurde er auf der Biennale von Venedig für seine grafischen Werke ausgezeichnet. 1949 kehrte Marc Chagall nach Frankreich zurück und lebte in dem südfranzösischen Städtchen Saint-Paul-de-Vence. Seit 1944 verwitwet heiratete er 1952 seine zweite Frau Lava Brosky.

Marc Chagall : Farblithografie "Blumen in St.-Paul-de-Vence" (1964)

 

________________________________________________________

Marc Chagall: “Blumen in St.-Paul-de-Vence”, 1964, Original-Farblithografie, wenige Vorabzüge auf Bütten vor der Auflage von 400 nicht gezählten und nicht signierten Exemplaren vor der Verwendung als Tischkarte. Werkverzeichnis Mourlot 414. Ungerahmt. Motivgröße 32,5 x 25 cm. Blattformat: 36,5 x 28 cm. Im Modellrahmen: 59 x 52 cm. Preis auf Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

1964 schuf Aimé Maeght und seine Gattin Marguerite Devaye in Saint-Paul de Vence die Fondation Maeght, um dort einen Teil ihrer privaten Sammlung auszustellen. Die 1945 in Paris eröffnete Galerie “Marguerite et Aimé Maeght”, wurde schnell zu einer der bedeutendsten Adressen für moderne Kunst. Zu den Künstlern, die sie präsentierten und förderten gehörten vor allem Marc Chagall, aber auch Bonnard, Matisse, Braque, Miró, Calder, Kandinsky, Giacometti, aber auch jüngere Talente wie Kelly, Tàpies, Chillida, Riopelle, Ubac und viele mehr. Einige bedeutende Werke Chagalls und Giacomettis u.a. sind in der Fondation Maeght in Saint-Paul-de-Vence zu bewundern.

Im Jahr 1973 wurde das “Musée National Message Biblique Marc Chagall” als einziges Nationalmuseum in Frankreich zu Ehren eines lebenden Künstlers in Nizza eröffnet.

Marc Chagall : Farblithografie "Der rot-gelbe Strauß" (1974)

______________________________________________________

Marc Chagall:“Der rot-gelbe Strauß” (1974), Original-Farblithografie 1974, Auflage 50 Exemplare auf Velin-Bütten, nummeriert und handsigniert + 10 Exemplare auf Japanpapier für den Künstler – gesamt 60 Exemplare. Werkverzeichnis Solier 711. Auf Wunsch im handgearbeiteten Rahmen mit Echtgoldauflage: 107,5 x 88 cm. Preis auf Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

 _________________________________________

Fragen Sie nach unserer aktuellen Verkaufsliste zu MARC CHAGALL u.a. mit Original-Lithografien aus den Künstler-Edition Derrière le miroir, Revue Verve – Artistique et Littéraire, gedruckt bei Mourlot, Paris. Sie finden bei uns die Werksphasen:

Les Ames mortes (1923 – 1927) – Bible (1931 -1939)  – Arabische Nächte (1948) – Bible I (1956) – – Lassaigne (1957 -1966) – De Mauvais Sujets (1958) –  Derrière le miroir (1952 – 1982) – Singular works (1957 – 64) – Bible II (1960) – Lithograph I – VI (1960 – 74) – Daphnis und Chloé (1961) – Exodus (1966) – Circus (1967) – Poèmes (1968) – Celui qui dit (1975) – Psaumes de David (1978) sowie Ausstellungsplakate von Galerien und Mussen in Paris und Frankreich und natürlich signierte Werke –

Klicken Sie für Anfragen hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

 _________________________________________

 

Lesen Sie hier die Biografie zu Marc Chagall – klicken Sie hier!