Jon Kessler: "Habeas Corpus Guantanamo"

Habeas Corpus, 2007 (Parkett Edition #79)

_________________________________________

Jon Kessler: “Habeas Corpus”, 2007, (Parkett Edition #79), Skulptur, signiert und nummeriert, lim. Auflage: 60 Exemplare, ungiftiges Urethan-und Polyester Seide, Format: 17 x 8,8 x 7 cm. Preis € 1.900 – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Von der Art Basel Miami Beach. Künstler: Jon Kessler, Mixed Media Artist, geb. 1957, lebt und arbeitet in New York, NY. (“Habeas Corpus”, beschreibt das Recht für jeden Inhaftierten in den USA, eine Haftprüfung durch ein ordentliches amerikanisches Gericht zu verlangen).Jon Kessler gestaltet auch raffinierte, aus kinetischen Medien- und Videoskulpturen sowie irritierend vielen Überwachungskameras bestehende räumliche Szenarien. Trotz des hohen technischen Aufwands handelt es sich um Apparaturen, die nicht wirklich funktionieren, denn es wird nur aufgenommen und auf die Monitore übertragen, was sich innerhalb der Installation befindet. Realisiert ist gleichsam nur das Backstage, aber es gibt kein Davor, das hier sinnvoll verarbeitet werden könnte. Er führt uns den ganzen technischen Apparat vor Augen und lässt dabei jeden Voyeurismus leer laufen, weil er uns zeigt, dass es – zumindest für den voyeuristischen Blick – nichts zu sehen gibt.