JACQUES-HENRI LARTIGUE – Côte d'Azur, das Paradies auf Zeit

Jacques-Henri Lartigue: "Mary Belewski, Cap d'Antibes",1941

Jacques-Henri Lartigue: “Mary Belewski, Cap d’Antibes”, 1941

Jacques-Henri Lartigue (1894-1986) konnte nicht anders. Sein Vater hatte eines der größten Privatvermögen der Republik angehäuft und wollte, dass seine Kinder nicht lernen, wie man Geld verdient, sondern wie man es ausgibt. Seinem Sohn schenkte er mit sieben Jahren eine Fotokamera. Fortan sollte ihn dieses technische Instrument zur Bilderzeugung ein Leben lang begleiten. Er studierte in Paris an der Académie Julian und dokumentierte sein sorgenfreies Leben, das Leben eines mondänen Dandys……….

Lesen Sie hier weiter………..

google-site-verification: google8bfb9b70781ba486.html