Gustav Klimt – erotische Zeichnungen

Gustav Klimt: "Weiblicher Akt (2)", um 1886–1888, Format: 28,7 × 42,5 cm, Schwarze Kreide, weiß gehöht, auf Papier, Aufbewahrungsort Original: Wien, Grafische Sammlung Albertina, (Aktstudie für die Figur der Julia im Deckengemälde »Theater Shakespeares« rechten Stiegenhauses Wiener Burgtheaters). Hier Abbildung Faksimile Druck

Gustav Klimt: “Weiblicher Akt (2)”, um 1886–1888, Format: 28,7 × 42,5 cm, Schwarze Kreide, weiß gehöht, auf Papier, Aufbewahrungsort Original: Wien, Grafische Sammlung Albertina, (Aktstudie für die Figur der Julia im Deckengemälde »Theater Shakespeares« rechten Stiegenhauses Wiener Burgtheaters). Hier Abbildung Faksimile Druck, Copyright © Art Galerie Nolden/H – Paris. Kunstdruck, Preis auf Anfrage: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Der Akt als Kunstwerk ist unüberbietbar als ästhetischer Genuss. In der Aktdarstellung erreicht die Kunst ihre vitalste Daseinsweise. Bei Gustv Klimt besticht zusätzlich die technische Brillanz der Zeichnungen, mit Bleistift oder Kreide ausgeführt, häufig gesellt sich Rot zu den überwiegend blauen oder schwarzen Linien, ist ebenso atemberaubend wie die Delikatesse der Posen. Sie erinnert nicht von ungefähr an die Aktzeichnungen Bouchers und Watteaus; und Klimt steht diesen Meistern des 18. Jahrhunderts kaum nach; auch Bouchers Aktzeichnungen übertreffen bei weitem die Qualität seiner Gemälde……

Klicken Sie hier in die Gustav Klimt- Ausstellung erotische Zeichnungen!