Elizabeth Taylor – Begehren und Unberührbarkeit

Frank Worth:"Elizabeth Taylor", 1955, C-print, limitierte Auflage

 

____________________________________________________________

Frank Worth: “Elizabeth Taylor with bustier No 2, on set of  ‘Giant’ “, 1955, C – print, verschiedene Formate in limitierten Auflagen: 28 x 35cm – edition of 275 – € 990. 40 x 50cm – edition of 195 – € 1300. 50 x 60cm – edition of 95 – € 1450. 100 x 120cm – edition of 12 – € 4250. 120 x 152cm – edition of 24 – € 7100. Certificate The Estate of Frank Worth. KLICKEN SIE HIER:  Bestellungen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Mit drei Jahren hat Elizabeth Taylor vor der Queen getanzt, mit acht spielte sie die erste Filmrolle, mit zwölf hatte sie ihren ersten Film-Vertrag mit MGM in der Tasche. Mit 17 war sie zum ersten Mal verheiratet. In einer ihrer berühmtesten Rollen als Maggie ‘die Katze’ richtet ihr Mann Brick an sie die Frage, worin der Erfolg einer Katze bestehen könne, die auf einem heißen Blechdach laufe. Ihre Antwort: ‘Wenn sie auf dem Dach bleibt, solange sie kann.’ Nach einem Leben mit großen Erfolgen, tiefen Stürzen, Krankheiten und Abhängigkeiten, war es gerade dieser Durchhaltewille, durch den Liz Taylor sich in ihrem langen Wirken auszeichnete. Nun ist sie am 23. März 2011 in Los Angeles im Alter von 79 Jahren an Herversagen verstorben.

Frank Worth (1932 – 2000) ist eine Legende unter den Starfotografen Hollywoods. Er photographierte alle Ikonen der Traumfabrik in den 50er Jahren. James Dean, Elizabeth Taylor, Marilyn Monroe oder Frank Sinatra. Doch Frank Worths Bilder enthüllen mehr: eine verborgene – die menschliche – Seite der Stars einer anderen Zeit. Und das mit berückender Intensität.