Damien Hirst – Kunst der absoluten Beherrschtheit

Damien Hirst: “Six Pills (Large)”, 2005, , Inkjet print, signiert und nummeriert, Format: 69 x 83.cm, lim. Auflage 75 Exemplare

Damien Hirst: “Six Pills (Large)”, 2005, Inkjet print, signiert und nummeriert, Format: 69 x 83.cm, lim. Auflage 75 Exemplare. Preis auf Anfrage – Klicken Sie hier:  Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

 

Mit seinem in Formaldehyd eingelegten Tigerhai eroberte er schlagartig die Kunstwelt und ist seitdem nicht mehr aus ihr wegzudenken: Damien Hirst (geb. 1965 in Bristol), gefeierter und ebenso kontrovers diskutierter Superstar der Szene. Hirst, seit seinen Anfängen die Leitfigur der „Young British Artists” macht seitdem Furore, so wie mit seinem aufsehenerregenden Verkauf seines diamantbesetzten Schädelabgusses mit dem Titel „For the Love of God”.

„Es ist angenehm verwirrend, wie Hirst dort, wo es einzig um Wirkung geht, um heilende Ingredienzien, mit großer Nonchalance die Form feiert und zeigt, wie bunt und leuchtend und schön das ist, was eigentlich ja nur helfen soll. Und wieder ist es erst die Kunst, die dem Vergänglichen, den zum Verzehr bestimmten Heilstoffen, so etwas wie Ewigkeit verleiht. Wir schauen uns das an, spiegeln uns in der Vitrine mit den abertausend Tabletten, erblicken unser Ebenbild, das sich auflöst in bunte Pillenpünktchen. Und augenblicklich geht’s uns besser“.

Sehen Sie hier unser aktuelles Angebot zu Werken von Damien Hirst – klicken Sie hier!