ASAKO NARAHASHI – im Meer des Unbehagens

ASAKO NARAHASHI: "Momochi", 2003, (from the series: 'half awake and half asleep in the water'), c-printASAKO NARAHASHI: “Momochi”, 2003, (from the series: ‘half awake and half asleep in the water’), C-print, limit. Auflage 12 Exemplare, signiert, Format: 37,1 x 55,2 cm.  Preis auf Anfrage hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris – klicken Sie hier!

Der Ozean war stets eine Quelle der Inspiration für viele Künstler: Winslow Homer, Clifford Ross und Richard Misrach, um nur einige zu nennen. Die japanische Fotografin Asako Narahashi teilt diesen Pantheon mit ihren desorientierten Blicken auf Meereslandschaften. Narahashi taucht dazu im Ozean unter und wieder auf, und erfasst so mit ihrer wasserdichten Kamera verzerrte Perspektiven von Land und Meer. Sieht so ein Ertrinkender das letzte Mal Ufer und Oberfläche des Wassers? Oder ist es der Blickwinkel einer aquatischen Kreatur? Es ist auch diese beunruhigende Zweideutigkeit, die an Narahashi ‘s Bilder fesseln.

Sehen und lesen Sie hier weiter……