Andy Warhol – Pop, Bohème und Underground

Andy WarholAndy Warhol: Love I“, 1983, (F. & S. II.311), Farbsiebdruck auf Rives BFK Papier, handsigniert und nummeriert mit Bleistift, lim. Auflage: 100 Exemplare, Blattformat: 65,8  x 50 cm, gerahmt: 89,5 x 73,5 cm. Preis € 15.000,- inkl. MwSt. und versicherter Versand innerhalb Europas. Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Andy Warhol

Andy Warhol: Love II“, 1983, (F. & S. II.311), Farbsiebdruck auf Rives BFK Papier, handsigniert und nummeriert mit Bleistift, lim. Auflage: 100 Exemplare, Blattformat: 65,8  x 50 cm, gerahmt: 89,5 x 73,5 cm. Preis € 15.000,- inkl. MwSt. und versicherter Versand innerhalb Europas. Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

andy warhol (2)Andy Warhol: „Goethe“, 1982, Farbsiebdruck auf Lenox Museum Board, handsigniert und nummeriert, lim. Auflage: 100 Exemplare (es gibt auch 22 AP, 5 PP, 2 EP, 6 HC) aus dem Portfolio mit vier Siebdrucken, Blattformat 96,5 x 96,5 cm, gerahmt: 105 x 105 cm. Editions Schellmann & Klüver, München/New York. Wvz. Feldman/Schellmann, Nr. IIB.270-273. Mit dem Trockenstempel des Druckers Rupert Jasen Smith, New York, versehen. Auf der Rückseite Copyrightvermerk (Stempel) des Künstlers und der Verleger 1982. Preis auf Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Andy Warhol (1928-1986) war nicht nur der erste Künstler, der zum Popstar wurde, sondern auch der erste, der dieses Phänomen zum zentralen Thema machte. Größen aus der Pop- und Rockwelt, Hollywoodstars und Sternchen gingen in seinem New Yorker Studio, der Factory, ein und aus. Er war das »Groupie der Prominenz«, wie Warhol sich selbst einmal bezeichnete – ein Voyeur, der für seine Kunst Exhibitionisten brauchte. Seine in Serie produzierte ‘Pop Art’ sorgte Anfang der 1960er Jahre in New York zunächst für ratloses Unverständnis, wurde aber bald als die Sensation auf dem Kunstmarkt gefeiert. Noch nie hatte jemand Alltagsgegenstände in dieser Form zum Thema seiner Kunst gemacht. Was vor ihm die Bohème genannt wurde, wurde unter seinem Einfluß der ’’Underground’’. Was früher ein Studio war, verwandelte er in eine ’’Factory’’, wo Malerei, Photographie, Film, Mode und Rockmusik und Kunstjournalismus nebeneinander betrieben und gleichermaßen revolutioniert wurden und wo eine schöpferische Großfamilie schöner und begabter junger Leute unter kräftiger Beimischung von Sex und Drogen an ihrer kreativen Befreiung arbeitete.

 

 

andy warhol (5)Andy Warhol:„Black Rhinoceros, from Endangered Species“, 1983, Farbsiebdruck auf Lenox Museum Board, handsigniert mit Bleistift von Andy Warhol unten links, nummeriert, Prägestempel, verso Copyrightstempel mit Datum 1983 sowie bez. ‘Publisher: Ronald Feldman Fine Arts Inc. New York’, am oberen Rand auf Unterlage montiert, ungerahmt. – WVZ: Feldman/Schellmann II, 301. – Aus der Serie ‘Endangered Species’. lim. Auflage 150 Exemplare, Format: 97 x 97 cm. Preis auf Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

andy warhol (5)Andy Warhol:„Siberian Tiger, from Endangered Species“, 1983, Farbsiebdruck auf Lenox Museum Board,  handsigniert mit Bleistift von Andy Warhol unten links, nummeriert, Prägestempel, verso Copyrightstempel mit Datum 1983 sowie bez. ‘Publisher: Ronald Feldman Fine Arts Inc. New York’, lim. Auflage 150 Exemplare, Format: 97 x 97 cm. Ref. Feldman II.297. Preis auf  Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Grace Kelly ARTIST: Andy Warhol WORK DATE: 1984 CATEGORY: Prints MATERIALS: Screenprint SIZE: h: 40 x w: 32 in / h: 101.6 x w: 81.3 cm REGION: American STYLE: Pop Art (ca. 1950s-1960s)Andy Warhol:“Grace Kelly“, 1984, Farbsiebdruck, 102 x 81 cm, auf Lenox Museums Karton, lim. Auflage 225 Exemplare (Es gab ebenso 30 E.A, 8 PP, 2 HC, 50 römisch nummeriert, 20 TP), handsigniert und nummeriert in Bleistift unten rechts, authentifiziert mit Stempel en verso, gerahmt, Publisher: Institute of Contemporary Art,  University of Pennsylvania, Philadelphia, with the consent of the princess Grace Foundation, New York, published to raise funds for the Institute of Contemporary Art in Philadelphia, Pennsylvania. Printer: Rupert Jasen Smith, New York. Preisanfrage – klicken Sie hier:  Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Andy Warhol Mick Jagger Art Galerie NoldenH ParisAndy Warhol: „Mick Jagger“, 1975, Farbsiebdruck auf Arches Aquarelle, handsigniert von Andy Warhol und Mick Jagger, lim. Auflage 250 Exemplare, hier No. 222, gedruckt von Alexander Heinrici, New York, herausgegeben von Seabird Editions, London, Ref. Catalogue raisonné: F&S II.140, Preis auf Anfrage klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Andy Warhol: "Superman", Lithographie, signiert, 96,52 x 96,52 cmAndy Warhol: “Supermann II.260″, 1981,  aus der Myths Suite (Comic Book Hero)”, Farbsiebdruck signiert, 96,52 x 96,52 cm. Preis auf Anfrage, klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

andy warhol (2)Andy Warhol:”Mao”, 1972, Farbsiebdruck auf Beckett High White paper, handsigniert von Andy Warhol mit ball-point pen en verso, nummeriert mit Gummistempel en verso. Lim. Auflage 250 Exemplare, Format: 91.4 x 91.4 cm. Preis auf Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Andy Warhol: "Ingrid Bergman - The Nun II.314", 1982

Andy Warhol: “Ingrid Bergman – The Nun II.314”, 1982, Farbsiebdruck, handsigniert nummeriert, aus einer Auflage von 250 Exemplaren. Preis auf  Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris
Andy Warhol: "Ladies and Gentlemen", 1975, lim. Auflage 125 Exemplare, signiert, nummeriert, 110x70,

Andy Warhol: “Ladies and Gentlemen II.136”, 1975, Farbsiebdruck, lim. Auflage 125 Exemplare, signiert, nummeriert,  110×70 cm. Preis auf  Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

andy warholAndy Warhol: “Ladies and Gentlemen II.131″, 1975, Farbsiebdruckauf Arches Papier, Herausgeber Luciano Anselmino, Milano, lim. Auflage 125 Exemplare, auf der Rückseite in Bleistift signiert und datiert, nummeriert, Zustand : Frische Farben, Papierverschmutzungen an den Rändern, 110 × 70 cm. Preis auf  Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Ein bedeutendes Umbruchmoment im Werk Warhols war der Schritt von der Malerei hin zur mechanischen Bildproduktion. Nach einer erfolgreichen Karriere als Werbegrafiker entschloss sich Warhol in den frühen 1960er-Jahren zur freien künstlerischen Tätigkeit. Sein Fokus blieb dabei die Welt des Konsums und der Massenindustrie. Die entscheidenden Anfangsjahre des Malers und Zeichners Warhol waren 1961 bis 1964. In dieser Zeit ersetzte Warhol schrittweise eine individuelle Bildsprache durch bereits medialisiertes und damit kollektives Bildmaterial sowie mechanische Bildverfahren. Grundlegende Kategorien der Moderne wurden damit infrage gestellt. Publikationan wie den berühmten Campbell`s Soup Cans und Dollar Bills sowie den Star-Serien von Elvis und Liz, den Death & Disaster-Bildern oder der Flowers-Serie von 1964 veranschaulicht diesen Prozess. Andy Warhol propagierte so den “American Way of Life”, und erweiterte die seriellen Produktionen dieser Konsumgesellschaft mit seinen Kunstwerken, die  in der sogenannten “Factory” entstanden, die von Freunden und Mitarbeitern betrieben wurde. Warhols ’’Factory’’ wurde der Ort des Warhol’schen Gesamtkunstwerks, die Rockband ’’The Velvet Underground’’ und das eigene Klatschmagazin ’’Interview’’ eingeschlossen. Konsum, Glamour, Katastrophen und Massenmedien – die Kunst von Warhol ist ein Spiegelbild Amerikas.

Erst ein Attentat, das er nur knapp überlebte, beendete diese wilde Zeit. 1968 verübte die Amerikanerin Valerie Solanas ein Attentat auf den damals 40-Jährigen. Nach diesem Mordanschlag, den er nur knapp überlebte, zog sich Warhol zurück. Er wurde ruhiger und startete neue Fotografie- und Kunstprojekte. Es entstanden 1970 die Death & Disaster-Bilder (z.B. Electric Chair), die damals als anstößig galten. Nie zuvor hat ein Künstler Motive wie diese ausgewählt. Warhol hat sie in attraktiven Farben umgestaltet, und führt somit die Alltäglichkeit des Todes vor Auge. Sie faszinieren und lösen mit ihrer Spannung zwischen Schrecken und Schönheit Befremden und Nachdenklichkeit aus.

 

andy warhol electric-chairAndy Warhol: “Electric Chair FS II.81.”, 1971, Farbsiebdruck, Proof aus der Auflage von 50 A.P.’s  neben der Edition von 250 Exemplaren. Gedruckt bei Kettner, Zurich, Herausgeber: Bruno Bischofberger, Zurich, Format: 90.2 x 121.9 cm. Preis auf  Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

andy warhol (2)Andy Warhol: “Neuschwanstein”, 1987, Farbsiebdruck auf Rag paper, handsigniert und nummeriert, Blattformat: 85 x 60 cm, lim. Auflage 100 Exemplare. Ref.:F&S. II.372. Preis auf Anfrage –  klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris


Andy Warhol marilyn-tate-gallery-london-1971-signed-posterAndy Warhol: “Marilyn”, 1971/1986, Offsetdruck herausgegeben von der Tate Gallery, London. Eines von ungefähr 30 handsignierten offiziellen Ausstellungspostern. Andy Warhol signierte mit einem schwarzen Marker unten rechts für Anthony d’Offay in London, 1986. Die Andy Warhol Ausstellung in der Anthony d’Offay Gallery, July 9th – August 22nd, 1986, war Warhol’s letzte Ausstellung in England vor seinem Tod. Preis auf Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

 

andy warholAndy Warhol:”Marilyn 11.26″, Farbsiebdruck, Format: 91 x 91 cm, nach Andy Warhol, herausgegebn von Sunday B. Morning. Bezeichnungen en verso: “Published by Sunday B. Morning” und “Fill in your own signature”. Dieser Druck ist aufgeführt im Feldman & Schellmann’s “Andy Warhol’s Catalogue Raisonne”. Certificate of Authenticity von Sunday B. Morning. Preis auf Anfrage –  klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

__

Über Sunday B. Morning: 1967 entwirft Andy Warhol eine Reihe von 10 Serigraphien, die alle das gleiche Gesicht von Marilyn Monroe zeigen. Nur die Farben der verschiedenen Flächen werden variiert. Für signierte Exemplare aus der Auflage von zunächst 250 Ex. werden heute Preise bis über 100.000 Euro gezahlt. Die Originalauflage war so erfolgreich, dass sich die Druckerei entschloss,weitere Exemplare in der Originalgröße und mit den Originalfarben zu produzieren und dem Markt anzubieten. Schnell wurde Warhol und seiner „Factory“ zugetragen, dass illegale Kopien auf dem Markt seien, und man empfahl Warhol, sie verbieten und vernichten zu lassen. 

Warhol entschied sich aber anders. Die illegalen Kopien wurden durch ihn legalisiert, in dem er den Produzenten zwang, jedes Exemplar auf der Rückseite mit den Stempeln „published by Sunday B. Morning“  und „fill in your own signature“ zu versehen. „Fill in your own signature“ ist ein Hinweis darauf, dass die Exemplare nicht von Warhol signiert sind. „Sunday B. Morning“ könnte mit dem damals in allen Charts befindlichen Song „Sunday Morning“ zu tun haben. Die Entscheidung von Warhol zugunsten der Kopien war nicht erstaunlich, wollte er doch popular art, also Kunst für alle machen – und das in so hoher Auflage wie möglich.

andy warhol (7)Andy Warhol:”Flowers 11.64″, Farbsiebdruck, Format: 91 x 91 cm, nach Andy Warhol, herausgegebn von Sunday B. Morning. Bezeichnungen en verso: “Published by Sunday B. Morning” und “Fill in your own signature”. Dieser Druck ist aufgeführt im Feldman & Schellmann’s “Andy Warhol’s Catalogue Raisonne”. Certificate of Authenticity von Sunday B. Morning. Preis auf Anfrage –  klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

andy warhol (3)Andy Warhol:”Flowers 11.65″, Farbsiebdruck, Format: 91 x 91 cm, nach Andy Warhol, herausgegebn von Sunday B. Morning. Bezeichnungen en verso: “Published by Sunday B. Morning” und “Fill in your own signature”. Dieser Druck ist aufgeführt im Feldman & Schellmann’s “Andy Warhol’s Catalogue Raisonne”. Certificate of Authenticity von Sunday B. Morning. Preis auf Anfrage –  klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Andy Warhol:"Love II. 310", 1983, Original-Lithografie, signiert, Format 65,5 x 50,3 cm_________________________________________________________

Andy Warhol:”Love II. 310″, 1983, Farbsiebdruck, signiert, Format 66 x 50 cm. Preis auf  Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Seltene Kunstdrucke und Plakate:

Andy Warhol and Jean-Michel Basquiat

Andy Warhol und Jean-Michel Basquiat, hochwertiger Kunstdruck, 61 x 76 cm. Preis auf  Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

andy warhol (4)_____________________________

Andy Warhol: “Warhol- Torsos”1977, Original Ausstellungsplakat der Ace Gallery, Paris, Format: 152 x 100 cm. Preis auf Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Andy Warhol: Large original vintage advertising poster for Chanel No 5 perfume campaignAndy Warhol: Original Poster für Chanel No 5 Werbekampagne, drucksigniert unten links, Herausgeber Chanel, Paris. Das Museum of Modern Art (MoMA), New York, hat ein Exemplar dieses Posters in ihrem Bestand. Double sided, Format: 175 x 118 cm. Provenance: Private Collection, Paris. Excellent condition. Preisanfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

andy warhol (6)Andy Warhol: Original Poster Gelb / Blau für Chanel No 5 Werbekampagne, drucksigniert unten links, Herausgeber Chanel, Paris. Das Museum of Modern Art (MoMA), New York, hat ein Exemplar dieses Posters in ihrem Bestand. Double sided, Format: 175 x 118 cm. Provenance: Private Collection, Paris. Excellent condition. Preisanfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Andy Warhol:"Querelle, Grey"

Andy Warhol: “Querelle, Grey”, Hochwertiger Kunstdruck, 70 x 99 cm. Auch in anderen Farbkombinationen angeboten. Preis auf  Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

andy warholAndy Warhol: “Querelle, Green”, Hochwertiger Kunstdruck, 70 x 99 cm. Auch in anderen Farbkombinationen angeboten. Preis auf  Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

andy warholAndy Warhol: “Querelle, Genet, Fassbinder, Warhol”, hochwertiger Kunstdruck, 70 x 99 cm. Preis auf  Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Andy warhol (3)Andy Warhol: African Elephant, from Endangered Species, 1983, hochwertiger Kunstdruck, drucksigniert, Format: 70 x 99 cm. Approved and Authorized by the Andy Warhol Foundation Limited Edition. Preis auf Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

1983 schuf Andy Warhol eine Serie von zehn Siebdrucken, die vom Aussterben bedrohte Tiere aus der ganzen Welt darstellten. Die Lithografien der gefährdeten Arten wurden von Ronald und Frayda Feldman, langjährige politische und Umwelt-Aktivisten, die innovative Kunstprojekte und Installationen unterstützten, durch ihre Kunstgalerie, Ronald Feldman Fine Art, New York in Auftrag und in einem Portfolio herausgegeben. Warhol war immer daran interessiert, sich für ökologische Probleme, einzusetzen.

andy warhol (4)

Andy Warhol: “Grevy’s Zebra, from Endangered Species”, 1983, hochwertiger Kunstdruck, drucksigniert, Format: 70 x 99 cm. Approved and Authorized by the Andy Warhol Foundation Limited Edition. Preis auf Anfrage – klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

__
Vorbild für Warhol war die dadaistische Forderung nach der Aufhebung der Trennung zwischen Kunst und Leben. Warhol war auch einer der ersten großen Künstler, die Schallplattenhüllen als inspirierendes Gestaltungsmittel entdeckten. Er illustrierte von 1949 bis zu seinem Tod 1987 50 Plattencover für die unterschiedlichsten Musikrichtungen und ihre Interpreten, von Tschaikowskys ’’Schwanensee’’ über Aretha Franklin, vom unvergeßlichen The Velvet Underground Bananencover über Count Basie, Diana Ross und John Lennon bis zu der provozierenden Gestaltung des legendären Albums ’’Sticky Fingers’’ von den Rolling Stones. Wie bei seinen Siebdrucken arbeitet der Künstler auch beim Einsatz von Wasserfarben in einer äußerst ungewöhnlichen Weise. Nicht nur, daß er regelmäßig Assistenten zur Kolorierung einsetzt, immer wieder veranstaltete er in seinem Stammcafé zusammen mit Freunden “coloring parties”, bei denen die Teilnehmer die Kolorierung der Zeichnungen und insbesondere der als Lithografien herausgegebenen Portfolios und Präsentationsbücher vornehmen.

Zu Beginn der sechziger Jahre paraphrasierte er Leonardos »Mona Lisa«, in den frühen achtziger Jahren entstanden »Bilder nach Bildern« von Botticelli, Raffael, Munch und de Chirico. Die »Last Super«-Serie konzipierte Warhol 1985/86 für eine Ausstellung, die 1987 im Mailänder Palazzo Stelline stattfand – unmittelbar gegenüber dem Dominikanerkloster Santa Maria delle Grazie gelegen, in dem sich Leonardos Wandbild befindet.

Am Morgen des 22. Februar 1987 starb Andy Warhol unter ungeklärten Umständen. Sein Tod trat während einer Operation im Krankenhaus von New York ein.

Literaturangaben: Andy Warhol: Un mythe américain, 2004, de Christian Demilly, Silvia Neysters. Andy Warhol, de Arthur C. Danto, 2011.

Fragen Sie hier nach unserer aktuellen Angebotsliste mit signierten und nicht signierten Werken von ANDY WARHOL.  Klicken Sie hier: Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

Andy Warhol, Trucks
Andy Warhol,
Original -Plakat zur Ausstellung im Opernhaus, Frankfurt, 1986, anl. des IRU World Congress, handsigniert von Andy Warhol, unten rechts, Auflage unbekannt, Format 69 x 99 cm. Das Plakat zeigt die Truck Suite von Andy Warhol, dieser schuf im Auftrag des Bundesverband des Deutschen Güterfernverkehrs im Jahre 1985 insgesamt 73 verschiedene Lithographien von Trucks in diversen Farbstellungen. Provenienz Privatsammlung, Österreich. Minimaler Riss am oberen Rand. Preis auf Anfrage. Fordern Sie hier das komplette Exposé an – klicken Sie hier :Anfragen an Art Galerie Nolden/H – Paris

_________________________________

________________________________________Andy Warhol: "In the future everybody will be world famous for 15 minutes"

____________________________________

Die besten Sprüche des Andy Warhol

Everyone will be famous for 15 minutes.

I like boring things.

I love Los Angeles. I love Hollywood. They’re beautiful. Everybody’s plastic, but I love plastic. I want to be plastic.

I had a lot of dates but I decided to stay home and dye my eyebrows.

An artist is somebody who produces things that people don’t need to have.

I never think that people die. They just go to department stores.

I never understood why when you died, you didn’t just vanish, everything could just keep going on the way it was only you just wouldn’t be there. I always thought I’d like my own tombstone to be blank. No epitaph, and no name. Well, actually, I’d like it to say ‘figment.’

I suppose I have a really loose interpretation of “work,” because I think that just being alive is so much work at something you don’t always want to do. The machinery is always going. Even when you sleep.

Before I was shot, I always thought that I was more half-there than all-there – I always suspected that I was watching TV instead of living life. Right when I was being shot and ever since, I knew that I was watching television.

Being born is like being kidnapped. And then sold into slavery.

Being good in business is the most fascinating kind of art. Making money is art and working is art and good business is the best art.

Don’t pay any attention to what they write about you. Just measure it in inches.

During the 1960s, I think, people forgot what emotions were supposed to be. And I don’t think they’ve ever remembered.

Dying is the most embarrassing thing that can ever happen to you, because someone’s got to take care of all your details.

Employees make the best dates. You don’t have to pick them up and they’re always tax-deductible.

Fantasy love is much better than reality love. Never doing it is very exciting. The most exciting attractions are between two opposites that never meet.

I always thought I’d like my own tombstone to be blank. No epitaph, and no name. Well, actually, I’d like it to say “figment.”

I always wished I had died, and I still wish that, because I could have gotten the whole thing over with.

I am a deeply superficial person.I have Social Disease. I have to go out every night. If I stay home one night I start spreading rumors to my dogs.

______________________________________